VÖ: 11.03.17
(Lübbe Audio)

Homepage:
OFFENBARUNG 23

Klapptext:

Am Himmel über uns kann man sie entdecken: Lange Kondensstreifen, quer über den Himmel gezogen - die sogenannten Chemtrails! Was hat es mit diesen künstlich erzeugten Wolkengebilden auf sich? Nach einer etwas rabiat inszenierten neuen Bekanntschaft mit der Hackerin Raven, beginnt T-Rex diesem Phänomen auf den Grund zu gehen. Werden wirklich Chemikalien abgesondert und so eine schleichende Vergiftung der Bevölkerung in dicht besiedelten Wohngebieten erzielt? Handelt es sich um ein groß angelegtes Komplott? Antworten findet er in einer US-Airbase auf deutschem Grund

Sprecher:

Erzähler / NAt MIckler – Helmut Krauss
T-Rex – Alexander Turrek
Kim – Peter Flechtner
Tron – Jaron Löweberg
Nachrichtensprecher – Jens Riewa
Taxifahrer – Wolf Frass
Karl – Sven Plate
Stephan – Christian Zeiger
Raven – Luisa Witzorek
Ian G. – Till Hagen
Nolo – Marie Bierstedt
Wachmann 1 – Wolfgang Baro
Wachmann 2 – Tobias Lelle
Prof. Uthmann – Friedrich Georg Beckhaus
Kate – Uschi Hugo
Sekretärin – Anke Reizenstein

Kritik:

„Chemtrails“ eine ja eigentlich wiederlegte These via Wikipedia. Dass man aber mit diesem Hörspielmix aus Verschwörungstheorie und Fiktion ein derart stimmiges und packendes Abenteuer kreiert spricht klar für diese aktuelle Folge der erfolgreichen Reihe. So wandert der Blick wie zufällig nach dem Genuss dieses Titels fast wie automatisch an den blauen Himmel, nur um zu sehen wie sich einige der Thesen erschreckend deutlich am Himmel abbilden: Erbgutschädigende Treibstoffzusätze. Das versprühen von Mikrometallen. Hohe Leukämie-Raten bei Kleinkindern. Dies und andere Inhalte machen diese Folge erschreckend real und glaubhaft. Der Mix aus Hörspiel und fiktionalen Ereignissen stimmt wieder perfekt. Alles hält sich schön die Waage. Da kann man diverse kleine Dialogbuch-Aussetzer gerne verschmerzen. Die Sprecher agieren hier auf hohem Niveau. Vor allem mit Blick auf die sehr technischen Erzählparts und die damit verbundene Informationsfülle. Technisch bleibt alles beim Alten. Warum sollte man auch etwas ändern? Viele stimmige Geräuscheffekte liegen auf der Handlung. Glasklar produziert und atmosphärisch gut aufbereitet. Der Soundtrack ist schmissig und mitreißend. Dieser setzt sich aus meist bekannten Parts der Reihe zusammen und wirkt jederzeit familiär.

Fazit: Eine unterhaltsame und irgendwie auch beklemmende Folge. Ist man privat sonst thematisch eher weit weg vom Geschehen, reicht hier ein Blick nach oben, um den Gedankenapparat erneut anzuwerfen. Top Verschwörungshörspiel, das kurzweilig und spannend das Ohr des Hörers fesselt.

9 von 10 Punkte