Watch Out Stampede sind zurück und haben ein nagelneues Album im Gepäck!
Längst eine feste Instanz innerhalb der deutschen Post-Hardcore-Szene, legen die Bremer mit „SVTVNIC“ ihr bisher brutalstes und facettenreichstes Werk vor.

Seit 2011 machen WATCH OUT STAMPEDE die Bühnen der Republik unsicher – und können mit zwei erfolgreichen Albumveröffentlichungen (REACHER, 2014 und TIDES, 2015) und Shows beim Reload Festival oder auf Wacken bereits eine ganze Reihe an Highlights in ihrer Bandgeschichte verbuchen. Mit knallenden Breakdowns, wütenden Shouts, glasklaren Refrains und einem poppigen Songwriting haben die fünf Bremer ihren ureigenen, mitreißenden Stil gefunden – wer da nicht mitmoshen will, muss taub sein! Doch es lohnt sich auch, ein Ohr (oder einen Blick) auf die Texte zu werfen, verbergen sich hinter dem partytauglichen Sound doch meinungsstarke Lyrics am Puls der Zeit, mit denen WATCH OUT STAMPEDE scheinbar en passant mit wachen Augen das Weltgeschehen um uns herum kommentieren.

Mit SVTVNIC legt das umtriebige Quintett nun nach: Das dritte Studioalbum (VÖ 24.03.2017) ist das bisher brutalste und zugleich melodischste Werk der Bremer, vielschichtig und facettenreich: Wütende Gitarrenwände und das tighte Zusammenspiel von Bass und Drums lassen in punkto Härte keine Wünsche offen; Pianos und Streicher geben dem Sound eine neue Fülle und runden die zehn Songs harmonisch ab. Thematisch befassen sich WATCH OUT STAMPEDE auf SVTVNIC abermals mit dem realen Irrsinn, der uns alltäglich aus bunten Bildschirmen entgegenflimmert. Ganz ohne erhobenen Zeigefinger. Denn wer ein Album SVTVNIC nennt und es dann mit einer bunten Fantasieblume ziert, weiß: Unsere Welt ist komplexer, als es auf den ersten Blick scheinen mag – und WATCH OUT STAMPEDE begegnen ihr mit ihrer ganz eigenen Mischung aus Ernst und Unsinn, Härte und Harmonie.

Quelle: NUVINCI GmbH