V: 28.04.17
(Mighty Music)

Genre:
Melodic Rock

Homepage:
JD MILLER

JD MILLER sind wohl so etwas wie eine Vorzeigeband. Die Schweden spielen eingängigen Melodic Rock mit guten Melodien und haben mit PETER HALLDÉN auch einen ordentlichen Sänger am Start. Dazu hat man die Gitarren hier und da etwas tiefer gestimmt und vermittelt so zumindest den Eindruck von etwas mehr Härte. Die Produktion ist dazu eher modern gehalten und so kommt man gar nicht erst in den Verdacht auf der Retroschiene fahren zu wollen.
Das klingt alles recht ordentlich und ist es natürlich auch aber irgendwie beschleicht mich das Gefühl, das hier auf Nummer sicher gegangen wird und man sich das Beste aus dem Genre zusammenbastelt um damit ein gutes Album abzuliefern. Erstaunlicherweise klappt das auch und an Nummern wie „Journey Through The Past“, „Evergrey“ oder „Wanderer Of Light And Sorrow“ ist auch absolut nichts auszusetzen aber so richtig warm werde ich damit trotzdem nicht. Dabei kann ich gar nicht genau sagen, woran das liegt aber Musik ist eben auch Gefühlssache und da fehlt mir eben etwas.

Nichtsdestotrotz ist „World War X“ ein gutes Album und Fans von ECLIPSE sollten es auf jeden Fall einem Testlauf unterziehen.

7,5/10