VÖ: 21.07.17
(Massacre Records)

Genre:
Melodic Metal

Homepage:
NARNIA

NARNIA sind jetzt seit 20 Jahren fester Bestandteil der Metalszene. Auch wenn man mit der christlichen Message der Schweden nicht allzu viel anfangen kann, so trübt das doch kaum den Genuss des Melodic Metal, den die Band auch auf ihrem siebten, schlicht „Narnia“ betitelten, Album zum Besten gibt.
Angefangen beim kraftvollen Opener „Reaching For The Top“, der gleich klar macht, das das Quintett hier nichts anbrennen lässt, über das rifflastige „One Way To The Promised Land“ bis zu „Moving On“, dessen Refrain bereits beim ersten Hören im Ohr bleibt, bieten NARNIA hier vielleicht ihr bestes aber ganz sicher eines ihrer besten Alben an.
Da kann man auch die etwas schwachbrüstige Ballade „Thank You“ verzeihen, die für mich nicht zu den Highlights der Bandgeschichte zählt.

Übrigens erschien die CD ursprünglich im Eigenvertrieb, bevor sich Massacre Records der Sache annahm und es nun eine Neuauflage mit zwei Bonustracks gibt.
Da wäre zum einen das Instrumental „Utvandrarna“ und zum zweiten die Neuauflage des Klassikers „Living Water“ bei dem als Gast Keyboarder JENS JOHANSSON dabei ist.

An anderen Stelle hat sich übrigens mein Kollege Mike Langer zur Erstauflage geäußert. Auch hier fiel das Fazit durchaus positiv aus.

8,5/10