07 trashfire

VÖ: bereits erschienen
(I-ON New Media)

Homepage:
I-ON NEW MEDIA

So, so, der Film mit dem folgenden Inhalt soll eine Horror Komödie sein, also geschaut, um was es geht und ab in den Player:
Owen hat seit einem Hausbrand, den er als Kind miterlebte und bei dem seine Eltern getötet und seine Schwester schwer verletzt wurden, einen eher zynischen Blick aufs Leben, das es auch nicht wirklich gut mit ihm meint: Er leidet nicht nur unter psychischen Problemen und epileptischen Anfällen, sondern ist auch nicht so richtig glücklich in seiner Beziehung mit Freundin Isabel. Als diese von ihm schwanger wird und ihn zwingt, sich seiner Vergangenheit zu stellen, geraten beide in einen gefährlichen Strudel aus Hass, Lügen und Mord...

Also mit Horror hat der Film eine ganze Weile nichts zu tun, dafür wird mehr die Beziehung von Owen und Isabel unter die Lupe genommen. Isabel, die arme Frau, die diesen Kerl mit seinen Anspielungen, Pöbeleien und Rücksichtslosigkeit immer verzweifelter gegenüber steht und hofft, von ihm loszukommen, es aber durch seine Krankheit irgendwie nie den Absprung schafft. Spätestens beim treffen mit dem Bruder von Isabel hätte ich Owen vor die Tür gesetzt, wenngleich der Bruder auch einen an der Waffel hat. Was nicht passieren sollte, passiert dann aber und Isabel wird schwanger, was Owen gar nicht gefällt und noch weniger ist er davon begeistert, dass Isabel nun endlich auch mal seine Familie kennenlernen will. Er lässt sich aber überzeugen und dadurch fängt auch der Horror an, denn keiner aus seiner Familie hat ihm verziehen, dass wegen seinem Feuer damals ein paar Leute draufgegangen sind. Im Haus der Oma geht dann auch gut die Post ab, für einen 16'er Streifen ist auch genügend roter Saft zu bestaunen und wer dieses Haus am Ende überlebt, wird natürlich nicht verraten. TRASH FIRE ist trotz der vielen Dialogen zu Beginn nie langweilig, sondern eher bissig, skurril und nur so vollgepackt mit schwarzem Humor. Die Horrorszenen schaffen es auch, dass man sich erschreckt und so ist das Anfangsprädikat „Horror Komödie“ auch passend, als Wertung kriegt der Streifen von mir 8,3 Punkte, weil vor allem Owen mit seiner durchgeknallten Art einfach besser nicht hätte sein können.