PHOENIX MOURNING - "When Excuses Become Antiques"

Verfasst am .


Image

VÖ: 21.04.06
Style: Metalcore
(Metal Blade Records)

Homepage:
www.phoenixmourning.com

Ohren aufgesperrt, hier kommt wieder einmal eine junge Band, die uns etwas zu sagen hat. Erst seit 2004 sind die fünf Jungs mit dem Namen Phoenix Mourning am Start und bringen uns bereits im ersten Drittel des Jahres 2006 ein Knallerdebütalbum in den heimischen CD-Spieler. Metalblade, die ja mittlerweile die meisten Kultcombos der Metalcoregemeinde in ihren Reihen haben, beweisen auch mit dieser Band, dass sie ein gutes Gespür für tauglichen Nachwuchs haben. Das bald erscheinende “When excuses become antiques“ ist ein schneidig rotierender Rundling mit dreizehn knackigen Songs irgendwo zwischen Screamo und Metal. Die auf der CD vereinten Extreme belegen hörbar die amerikanische Herkunft der Band, lassen sie im Endergebnis jedoch nicht nach einem Abklatsch der bereits Großen klingen. Die Songs des Fünfers klingen in meinen Ohren wie eine Verknüpfung von Papa Roach und Evergreen Terrace. Zumindest in den Grundzügen fällt auf, dass die Gitarrenarbeit stark an erstgenannte Truppe erinnert. Die Ähnlichkeiten in Bezug auf den zweiten Fall liegen im gekonnten Spiel mit der Stimme in all ihren Variationen und dem Verständnis zur Kreation schöner Gesangslinien. Unterbrochen und abgelöst werden diese dann regelmäßig durch die brutalen Brüllsalven des Fronters, dessen Stimme problemlos mit der, sämtlicher Ultrabösewichtmonster in den handelsüblichen Horrorfilmen mithalten kann. Sieht man das Schaffen der Band als ein Spiel mit Licht und Schatten und packt dabei die melodielastige Gitarrenarbeit und diese teils himmlischen Gesangslinien auf die Seite des Lichts, so muss man neben den fiesen Screams definitiv auch noch die häufig auftretenden Moshparts zur dunklen, rohen Seite der Band zählen. Die Breakdowneinschübe sind sicherlich auch von “Phoenix Mourning“ nicht neu erfunden worden, machen aber einfach immer wieder Spaß. Ein sauberer Erstauftritt einer Band mit Zukunft – 7/10 Punkten.

Anspieltipps:
Niché
A new decor

Drucken