TESTAMENT, SAINT VITUS, UFO und Co - Rocklegenden zu Gast im Frühjahr in Nürnberg

Der Nürnberger Frühling steht im Zeichen der echten Rock-Urgesteine

Nürnberg – Es liest sich ein bisschen wie das Who is Who derer, die die Rockszene entscheidend mit prägten. Von März bis Mai geben sich in der Nürnberger Rockfabrik einige der absoluten Kult-Bands die Klinke in die Hand: am 14.3. werden UFO dort gastieren, am 17.3. Die Thrasher von TESTAMENT, am 25.3. folgen SAINT VITUS und am 14.5. SEPULTURA. Rock-Fans kommen dabei mehr als auf ihre Kosten. Die Rockfabrik etabliert sich damit zu einer festen Größe in der Nürnberger Konzertlandschaft und zeigt, dass sie die erste Adresse für hochkarätige Rockmusik ist.

Geschichten über UFO gibt es mehr als Songs existieren. Wer seit über 40 Jahren im Musikbusiness aktiv ist, hat viele schwierige Tage, vor allem aber glänzende Erfolge und spektakuläre Ereignisse erlebt. Die Erfolgsgeschichte begann im Jahre 1969, als in London Sänger Phil Mogg, Schlagzeuger Andy Parker, Bassist Pete Way und Gitarrist Mike Bolton die Band formierten. Der weltweite Durchbruch gelang mit der Verpflichtung des deutschen Gitarristen Michael Schenker im Jahre 1973, der seine Band Scorpions verließ und dem Angebot Phil Moggs und Pete Ways folgte. Mit Schenker veröffentlichten UFO die drei direkt aufeinander folgenden Rock-Klassiker Phenomenon (1974), Force It (1975) und No Heavy Pettin` (1976). Darauf zu hören sind Klassiker wie ´Doctor Doctor`, ´Shoot, Shoot`, oder auch ´Rock Bottom`.

TESTAMENT zählen zu den Urvätern des Thrash Metals, die in den 80er Jahren in der San Francisco Bay aufkamen und von dort an die Metal-Szene entscheidend prägten. Bis heute werden sie von sehr vielen jungen Musikern als entscheidender Einfluss genannt. Im Jahr 2001 erkrankte Sänger Chuck Billy an einem seltenen Brusttumor und auch ex-Gitarrist James Murphy musste die Diagnose Krebs erfahren. Anstatt aufzugeben organisierte die Band jedoch ein Benefiz-Konzert, um Spenden für die anfallenden Behandlungskosten zu sammeln. Dem Sänger geht es heute wieder gut und TESTAMENT werden auch weiterhin ihrem Ruf als eine der kraftvollsten Live-Bands überhaupt gerecht.

SAINT VITUS sind die Paten des amerikanischen Doom Metal. Ein Statement, das genauso schwer wiegt wie die Band klingt. Dennoch: Es ist die reine Wahrheit. Punkt! Das achte SAINT VITUS Meisterwerk “Lillie: F-65”, 17 Jahre nach Erscheinen von “Die Healing” (1995), ist ein nahezu historisches Ereignis in der Welt des Heavy Metal. Doom Liebhaber werden sich an den honigzähen Notenfolgen laben und den plötzlichen energetischen Eruptionen, die ebenso schmerzvoll deprimierend wie süß sind. SAINT VITUS bieten ausnahmslos alles was der Doom Fan verlangt und werden aus Ihrer aktuell bestätigten Deutschland-Tournee wahre Happenings des Genres machen. 

Mit SEPULTURA schließlich gastiert eine brasilianische Thrash/Death-Legende in der Rockfabrik. Ihr 1996 veröffentlichtes Album "Roots" machte sie weltbekannt. Noch im gleichen Jahr trennte sich die Band von ihrem Sänger Max Cavalera, der daraufhin SOULFLY gründete. SEPULTURA selbst tat der Ausstieg keinen wirklichen Abbruch. Mit dem schwarzen Derrick Leon Green wurde ein neuer Frontmann gefunden, mit dem man seither weiterhin weltweit auf Tour ist. 2011 erschien das letzte Album mit dem Titel "Kairos".

Weitere Veranstaltungen:

15.03. AC/DC Meets Guns N Roses
10.05. Ski ´s Country Trash
24.05. THE SORROW

www.rock-in-concert.de 

Quelle: Rosenheim Rocks


                             Der Schallplattenladen    mr flat logo    in Offenbach  am  Main

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.