COLOS-SAAL gewinnt LEA AWARD 2013

Club-Preis des Bundes geht nach Aschaffenburg

Mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 30.000 Euro aus Bundesmitteln dotierte die Initiative Musik gGmbH den „LEA für den Club des Jahres“. Beim Gala-Abend in Frankfurt gab die Initiative - eine Einrichtung des Bundes zur Förderung der Musikwirtschaft - den diesjährigen Preisträger bekannt: Der Colos-Saal in Aschaffenburg durfte sich über einen Scheck über 20.000 Euro freuen.

Auch die anderen beiden Nominierten, der M.A.U. Club in Rostock und die Music Hall Worpswede, gingen nicht leer aus. Sie hatten bereits im Vorfeld der Preisverleihung jeweils 5000 Euro erhalten. „Der Club-Award würdigt die wichtige Basisarbeit der Betreiber und Mitarbeiter der kleineren Konzerthäuser, die im Alltag oft unerkannt hinter den Kulissen agieren“, betont Ina Keßler, die Geschäftsführerin der Initiative Musik. „Die kleinen Bühnen sind für die Nachwuchsförderung unbezahlbar. Bei den Clubkonzerten sammeln die Musiker ganz wichtige Erfahrungen, die ihnen später dabei helfen, auf den großen Bühnen zu bestehen.“

Quelle: LEA 2013
Foto: Colos-Saal


                             Der Schallplattenladen    mr flat logo    in Offenbach  am  Main

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.