MANILLA ROAD-Gitarrist Mark Shelton gestorben

Eine schockierende Nachricht ereilte die Heavy Metalfangemeinde gerade frisch am letzten Juli-Wochenende auf dem Headbangers Open Air. Am Donnerstag 26.7.2018 absolvierte die US-Epic-Metal-Institution MANILLA ROAD einen superben etwa 70 Minuten-Auftritt von 21:30 bis ca. 22:40 unter tropischen Hitzetemperaturen auf der Festival-Bühne, dem in der Nacht eine tragische Begebenheit folgte.

Mark „The Shark“ Shelton, geboren am 03.12.1957, einziges verbliebenes Urmitglied der Epic-Metal-Legende MANILLA ROAD erlitt - so geht es laut diverser Quellen hervor, - einen Herzinfarkt auf seinem Hotelzimmer. Daraufhin wurde der Gitarrist in das Regioklinikum nach Elmshorn gebracht, wo er noch in der selben Nacht von Donnerstag auf Freitag am 27.07.2018 im  Alter von 60 Jahren verstarb. Mittels einer gehaltenen Ansprache durch Ex-Running Wild-Gitarrist Preacher am H.O.A.-Freitag vor dem Auftritt von TRANCE wurde ihm zu Ehren eine Gedenkminute eingelegt.

Einen sehr ausführlichen Zeitungsartikel dazu beinhaltet diese Quelle:
https://www.shz.de/lokales/barmstedter-zeitung/manilla-road-gitarrist-nach-auftritt-beim-headbangers-open-air-gestorben-id20550392.html

In dem abgegebenen Statement des H.O.A.-Festivalveranstalters zu diesem erschütternden Vorfall heißt es: 

Rest in Peace Mark Shelton
„Wir haben leider sehr schlechte Nachrichten für euch , letzte Nacht ist Mark Shelton einer der Gottväter des Metal in der Nacht nach seinem Auftritt beim HOA im Elmshorner Krankenhaus gestorben .Wir haben eine Spendenaktion für seine Überführung und die Angehörigen eingerichtet.
Horror news , last night Mark Shelton , godfather of metal passed away in hospital the night after his HOA show .
We startet a donation campaign to support his family in US.“
https://www.facebook.com/HeadbangersOpenAir/

MANILLA ROAD eine in Worten kaum zu beschreibende Band:
Mark Shelton, dessen Spitzname „The Shark“ lautete, war Mitbegründer der 1977 ins Leben gerufenen Epic-Metal-Legende MANILLA ROAD, auf deren Konto zahlreich unverzichtbare Genremeisterwerke die den Epic Metal revolutionierten - darunter in den 80ern entstandene Edelperlen wie „Crystal Logic“, Open The Gates“, „Mystification“ und „The Deluge“ und zahlreich weitere in den 90ern sowie der Zeitspanne danach veröffentlichte Referenzwerke wie „Atlantis Rising“, „Spiral Castle“, „Mark of the Beast“, "Gates of Fire", "Voyager" - sowie viele weitere gehen. Auch das letzte Studioalbum aus dem Jahr 2017 "To Kill a King" war ein hochwertiges, wie es nur aus der Feder von MANILLA ROAD stammt. Thematisch wandelten MANILLA ROAD auf Horror-, Mythologie-, Fantasie-, History-Pfaden. 1992 zwischenzeitlich aufgelöst, blieb die Band nach zügiger bereits 1994 erfolgter Wiedervereinigung bis zum aktuell gegenwärtigen Zeitpunkt 2018 zusammen. MANILLA ROAD galten neben CIRITH UNGOL als Aushängeschild des epischen Kauz-Metal. Sie erspielten sich einen makellosen Ruf in der Heavy Metal Underground-Fangemeinde weltweit und präsentierten sich auf ihrer letzten 'Road of Dreams' Live-Tour zuletzt in exzellenter Topform.  Daneben hatte Mark Shelton mit seinem Zweitprojekt HELLWELL bis zu diesem Zeitpunkt zwei Alben veröffentlicht. Umso mehr hinterlässt die traurige Tatsache einen solch außergewöhnlich virtuos kreativ begnadeten, einzigartig bodenständigen Musiker wie ihn zu verlieren eine Riesen-Lücke, die für die gesamte Epic-Metal-Fangemeinde schwer zu verkraften ist. Rest In Peace, Mark.

MANILLA ROAD-Sänger Brian "Hellroadie" Patrick richtete seine traurige Botschaft direkt an die Fans über Facebook, indem er sie folgendes wissen lässt:
„Voller Trauer muss ich euch mitteilen, dass mein langjähriger Bruder und bester Freund seit 1981 die Tore Walhallas durchschritten hat. Mögest Du in Frieden ruhen, Mark, W. Shelton! . In den nächsten Tagen wird es weitere Informationen geben: Es wird eine Go Fund Me Seite geben, um Mark wieder zu seiner Familie zu bringen. Mein Herz ist zerbrochen. Bitte nehmen Sie sich Zeit, Ihre Liebsten zu lieben und sie nahe zu halten . "

Wer die Spenenaktion nachhaltig unterstützen will, kann dies unter folgedem link tun: https://www.gofundme.com/mark-shelton-rip

Für die Deckung der Beerdigungskosten durch die Familienangehörigen wurde eine Crowdfunding-Kampagne eingerichtet, um die Finanzierung der Überführung des Leichnams durch seine Bandkollegen in die USA zu ermöglichen.

Meine aufrichtige Anteilnahme gilt der Familie des Verstorbenen. Ob und wie es mit MANILLA ROAD weitergeht, ist ungewiss.

 https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/37921571_1762889043793622_3571182731582767104_o.jpg?_nc_cat=0&oh=440da472a0b752447eee9220e5a7838a&oe=5BD640E2

(Foto: www.facebook.com/ManillaRoadOfficial )

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen