Interview zur Tour: Was MONO INC. mit AC/DC und Pink verbindet

Deutsche Erfolgsband startet „Welcome To Hell“-Tour
Was MONO INC. mit Superstars wie AC/DC, Status Quo und Pink verbindet

Frontmann Martin Engler im Tour-Interview

Von Markus Müller

Am 12. Oktober startet die Hamburger Dark-Rockband MONO INC. mit ihrem aktuellen Erfolgsalbum „Welcome To Hell“ und vielen weiteren Hits im Gepäck ihre große Deutschland-Tour.

MONO INC. Frontmann Martin Engler verrät im Interview sieben Dinge, die man über MONO INC. wissen sollte.

Auf welche Songs vom neuen Album dürfen sich die Fans freuen?

Engler: Wir versuchen eine gute Mischung aus alten und neuen Hits zu schaffen. Mit 10 Studioalben im Gepäck hat man da immer die Qual der Wahl. Geprobt haben wir auf jeden Fall alle Titel des neuen Albums, weil auch die, die auf dieser Tour nicht zum Zuge kommen, in absehbarer Zukunft live präsentiert werden. Wie und wo ist noch ein Geheimnis...

Treten MONO INC. in den originalgetreuen Pestkostümen auf, die eigens für die Video- und Albumcover-Produktion in England angefertigt wurden?

Wer uns schon live gesehen hat weiß, dass wir immer eine Nahe dem Album angelegte Show präsentieren. Da dürfen also weder die Pestmasken von Welcome To Hell fehlen, noch die passenden Outfits zu den Alben davor.

Wird es Überraschungsauftritte von Gaststars wie eurem Freund Eric Fish von Subway To Sally geben, der ja auch bei eurer neuen Single „A Vagabond´s Song“ zu hören ist?

Noch ist da nichts in Stein gemeißelt, aber bislang gab es auf jeder Tour Überraschungen. So hat bei der letzten Tour spontan Joachim Witt in Berlin mitgewirkt oder Lotto King Karl in Hamburg. Das hängt natürlich auch immer sehr mit den Terminen unserer Freunde und Kollegen zusammen. Schließlich sind wir alle im Musikzirkus unterwegs und führen ein schlecht planbares Vagabunden-Leben.

Vermisst Du das Schlagzeugspielen. Schließlich galtest Du mit schon mit 7 Jahren als deutsches Wunderkind an den Drums und hast damals schon mit Superstars wie Ian Paice von Deep Purple gemeinsam getrommelt – und dazu im Alter von 12 und 13 Jahren zweimal den „Jugend musiziert“-Wettbewerb als Schlagzeuger gewonnen?

Alles hat seine Zeit. Ich habe das Trommeln immer als mein Leben betrachtet, bis mich MONO INC. im Jahre 2007 vom Drummer zum Sänger beförderte. Jetzt genieße ich meine Position als Frontmann in vollen Zügen. Ich liebe den Augenkontakt zu den Fans und das Gefühl, „ganz nah dran“ zu sein.

Ian Paice ist nicht der einzige Hard Rock Superstar, den ihr persönlich kennt...?!

Tatsächlich gab es ein Leben vor dem Durchbruch von MONO INC. Ich habe meinen Lebtag von und mit der Musik gelebt – und auch einfach viel Glück gehabt, die richtigen Menschen zu treffen und zu überzeugen. Mit Status Quo waren wir im Jahre 2005 volle drei Monate als Support auf Tournee und da sind tiefe Freundschaften entstanden, die bis heute halten. So hat zum Beispiel Andrew Bown von Status Quo unsere offizielle englische Biografie verfasst! Zu AC/DC entstand der persönliche Kontakt durch den Bruder von Brian Johnson, der uns als Koch und Caterer lange begleitet hat. Guns `n`Roses kennen wir durch unsere Supportshows für Slash, Bon Jovi durch gemeinsame Workshops für unsere Sponsoren usw. Es sind teilweise einfach auch skurrile Zufälle: so ist unser damaliger Manager mittlerweile Drummer bei PINK.

Das wirklich Bemerkenswerte ist aber, dass all diese großen Stars unfassbar nette, zuvorkommende und liebenswerte Menschen sind, mit denen man sich dann eher über Dinge wie Kindererziehung, Ernährung oder Umweltverschmutzung unterhält, als über Musik oder Plattenverkäufe.

Welche Musik hört ihr privat und welche Musiker und Bands haben Dich persönlich inspiriert?

Ich bin ein Kind der 80er! Die prägenden Bands meiner Jugend waren Depeche Mode, AC/DC, The Smiths und The Cure.

Du bist ein echter Weltenbummler und hast schon fast den gesamten Globus bereist. Was fasziniert Dich am Reisen und in welchen Ländern würdest Du besonders gerne einmal auftreten?

Reisen bildet! Der Blick über den Tellerrand und eine andere Perspektive, auf die vermeintlich wichtigen Dinge im Leben erden mich immer wieder. Dadurch sind unsere „Erste Welt Probleme“ für mich manches Mal eher zum Kopfschütteln

MONO INC. „Welcome To Hell“-Tour 2018
12.10. Rostock - M.A.U. Club
13.10. Bremen - Schlachthof
18.10. Kiel - Pumpe
19.10. Magdeburg - Factory
20.10. Dresden - Alter Schlachthof
26.10. Oberhausen - Turbinenhalle
27.10. Köln - Gloria
30.10. Erfurt - Stadtgarten
31.10. Frankfurt - Batschkapp
01.11. Würzburg - Posthalle
02.11. Nürnberg – Hirsch
03.11. München - Backstage
04.11. Saarbrücken - Garage
08.11. Karlsruhe - Substage
09.11. Pratteln - Z7
10.11. Stuttgart - Im Wizemann
15.11. Osnabrück - Rosenhof
16.11. Hannover – Musikzentrum - AUSVERKAUFT
17.11. Leipzig - Haus Auensee
23.11. Berlin - Huxley
24.11. Hamburg – Markthalle - AUSVERKAUFT

Tickets ab 31,- € bei www.mono-inc.com
www.eventim.de und allen bekannten Vorverkaufsstellen!

Quelle: m2 mediaconsulting

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen