Thorbjørn Risager & The Black Tornado - neue Single 'Fire Inside'

Thorbjørn Risager & The Black Tornado zollen Dusty Hill auf "Fire Inside" Tribut. Die zweite Auskopplung aus ihrem neuen Album 'Navigation Blues'.

Fire Inside: https://www.youtube.com/watch?v=4G5VLHRfLxw

Die dänischen Roots-Rocker Thorbjørn Risager & The Black Tornado veröffentlichen heute "Fire Inside", die zweite Single aus ihrem neuen Album Navigation Blues, das am 30. September über Provogue / Mascot Label Group erscheint. Laut Thorbjørn wurde der Song von einem der größten Einflüsse der Band inspiriert: der legendären Rockband ZZ Top. "Der Song entstand direkt nach dem Tod von Dusty Hill im letzten Jahr, und ich hatte das Bedürfnis, eine Hommage an ZZ Top zu schreiben, eine meiner absoluten Lieblingsbands", erinnert er sich. "Ich kann gar nicht sagen, wie oft wir nach einem Konzert zu ZZ Top ‚Tres Hombres‘ noch weitergefeiert haben.

Das Septett hat sich in den letzten zwanzig Jahren einen Weg durch Skandinavien, Europa, Kanada, die USA und Asien gebahnt. Mit ihrer dynamischen Bühnenpräsenz und einem Sound, der Soul, Chicago Blues, Boogie und Rock 'n' Roll vereint, haben sie die Massen in ihren Bann gezogen. Thorbjørn’s Stimme, in der sich Ray Charles, Van Morrison und Billy Gibbons in der Mitte treffen, ist das i-Tüpfelchen.
Sie haben die größten Festivalbühnen Europas mit ihren Tanzschuhen erobert und Jazzclubs rund um den Globus mit ihrem Low-Light-Noir-Blues beglückt.
Die mehrfach preisgekrönte Band, die demnächst ihr achtes Studioalbum veröffentlicht, hat bereits für Bonnie Raitt und die Tedeschi Trucks Band eröffnet und stand mit Legenden wie Buddy Guy, Doyle Bramhall II und Robben Ford auf der Bühne.
Risager wuchs in der kleinen Stadt Jyllinge auf, etwa 30 km von Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen entfernt. Das ehemalige Fischerdorf liegt am Ostufer des Roskilde-Fjords mit einem geschäftigen Hafen, der, wenn der Sonnenuntergang auf den Horizont des fernen Dorfes trifft, eine atemberaubende Aussicht bietet. Beobachten man den Sonnenuntergang, während die Brise über den Fjord streicht, der die Geschichte der Wikinger aus längst vergangenen Zeiten birgt, kann man kaum anders als dasitzen, nachdenken, reflektieren und von der Welt jenseits des Horizonts träumen.
Die Band, die in Kopenhagen gegründet wurde, verbringt 9-10 Monate im Jahr auf Tournee, aber das ist etwas, das sie nie als selbstverständlich angesehen hat. "Jedes Konzert ist eine einzigartige Erfahrung. Wenn man sich das Lächeln und die Reaktionen des Publikums ansieht, weiß man, dass das, was man tut, Sinn macht."
Auf ihren ausgedehnten Reisen rund um den Globus haben sie Fans in allen Ecken der Welt gewonnen, darunter auch keinen Geringeren als Elwood Blues selbst, Dan Aykroyd! der ihren "heißen Rhythmus und Blues" lobte und sagte, Risager habe "eine großartige Stimme und Präsenz und er würde den Blues spüren. Die Songs sind originell, klingen aber, als kämen sie von einer Stax-Aufnahmesession um 1965".
Das Album beginnt mit dem Titeltrack, einem Vorkriegs-Blues, in dem sich Risager sehnt: "Trucks of darkness here, and my matches are soaking wet...will this black night ever end." Im Gegensatz dazu stehen die rollenden Rhythmen und die brennenden Gitarrenlicks von "Watch The Sun Go Down" - ein Südstaaten-Rocker im Stil von ZZ Top, der einen herrlichen Sonnenuntergang in der Wüste mit einer zischenden Tarantino-Coolness untermalt.

Watch The Sun Go Down: https://www.youtube.com/watch?v=ZBxUabvIHfA

Zwei Jahrzehnte auf Tournee durch 21 Länder haben der Band die unglaubliche Fähigkeit verliehen, zu wissen, was die Menschen bewegt - sowohl die Füße als auch das Herz. Auf Navigation Blues setzen sie diese Fähigkeit mit absoluter Präzision ein, sei es der Veranda-Blues von "The Way You Make Me Feel", seien es Rocker wie "Fire Inside" oder "Headed for the Stars" oder der sanfte Schmerz von "Blue Lullaby" und "Heart Crash".
Aber ihr showmanistischer Sinn für Abenteuer ist nie weit weg, was sich in dem Rock'n'Roller "Hoodoo Lover" oder dem Boogie von "Taking the Good With the Bad" zeigt.
Diese Band hat es weit gebracht. Trotz den bescheidenen Anfängen im Hafen von Jyllinge, den Bars von Kopenhagen und nun regelmäßig ausverkauften Konzertsälen mit 1000 Plätzen in ihrer Heimat Dänemark, Schweden, Deutschland und darüber hinaus, internationalen Auszeichnungen, Fernsehauftritten und dem Lob einer Hollywood-Legende – haben Thorbjørn Risager & The Black Tornado das Gefühl, dass sie gerade erst anfangen.
"Wir haben alles auf die altmodische Art und Weise aufgebaut", sagt er. "Wenn man vom Blues leben will, reicht es nicht aus, nur in einem Land zu spielen, also fingen wir an durch die Welt zu reisen, und wir sind begeistert, überall spielen zu können."
Mit zwanzig Jahren ist die Band in glühender Form und wird ihr neues Material 2022/2023 in ganz Europa vorstellen.
"Live vor einem Publikum zu spielen, gibt einem das Gefühl, lebendig zu sein, so kann man es am besten beschreiben, denke ich. Es ist gut, sich lebendig zu fühlen", lächelt er.

Tour 2022
11.08. Gütersloh – Festival der kleinen Künste
12.08. Finkenbach – Finkenbach Festivalbühnen
13.08. Frankfurt, Oder – Open Air Groß Lindow
14.08. Hamburg – Hamburg Blues Festival
26.08. Torgau – Kulturbastion
19.11. Dortmund – Musiktheater Piano
24.11. Rostock – Theater des Friedens
25.11. Berlin - Quasimodo

Thorbjørn Risager
& The Black Tornado
'Navigation Blues

Tracklist
1. Navigation Blues
2. Watch The Sun Go Down
3. The Way You Make Me Feel
4. Fire Inside
5. Blue Lullaby
6. Taking The Good With The Bad
7. Whatever Price
8. Time
9. Something To Hold On To
10. Hoodoo Lover
11. Headed For The Stars
12. Heart Crash

Online
https://www.facebook.com/ThorbjornRisagerAndTheBlackTornado/
https://twitter.com/risagerband?lang=en
https://www.instagram.com/thorbjornrisager_blacktornado/
https://www.youtube.com/channel/UCrwtDBJYfqZ0hvDGfZxagGg
http://tiktok.com/@ThorbjornRisagerTBT

Quelle: Mascot Label Group Germany


                             Der Schallplattenladen    mr flat logo    in Offenbach  am  Main

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.