Zur Zeit finden keine Konzerte statt. Sobald es auf den Brettern wieder rund geht, bekommt Ihr hier auch wieder die Informationen dazu.


  • Home
  • SUMMERS END FESTIVAL 2013
E-MailDruckenExportiere ICS

SUMMERS END FESTIVAL 2013

Veranstaltung

Titel:
SUMMERS END FESTIVAL 2013
Wann:
Fr, 30. August 2013 - Sa, 31. August 2013
Wo:
JUZ Live Club - Andernach
Kategorie:
FFM-ROCK präsentiert

Beschreibung

Summers-End Festival 2012

am 30./31.08.13 in Andernach, JUZ

https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/1004509_203088126520692_1030846049_n.jpg

Summers End Open Air 2013 - Änderung im Billing

Zuerst die schlechte Nachricht. ARCH ENEMY mussten leider absagen. Sie haben alle Festivals für 2013 aus familiären Gründen absagen müssen, so die Begründung.
Die gute Nachricht, es konnte als Neuzugang konnte POWERWOLF verpflichtet werden.

 

Ihr wollt es, ihr bekommt es!

 

unter dem Namen Summers End Festival Open Air Andernach, geht das legendäre Festival des Juz-Live-Club Andernach diesmal an 2 Tagen an den Start. Jede Menge Bands werden dem feierwütigen Publikum mächtig einheizen und dem Sommer einen würdigen Abgang verschaffen. 2 Tage, 14 Bands, Camping - lecker Essen, lecker Trinken!

 

Bereits bestätigte Bands:

 

ASPHYX
A-RISE
BILLION DOLLAR BABIES
IRON FATE
KISSIN´ DYNAMITE
METAL INQUISITOR
MOB RULES
ORDEN OGAN
POWERWOLF
RA´S DAWN
RAISED FROM  DEATH
RED CIRCUIT
STEELPREACHER
THE NEW BLACK
THE VERY END
…and more!

 

 

 

TICKETS:

 

Nur im JUZ ohne Gebühren 2 Tagesticket (Originalticket) – ohne Camping plus Festivalshirt:  € 36.-    Ohne Festivalshirt: € 28. - 2 Tagesticket (Originalticket) – mit Camping Plus Festivalshirt: € 46.- Ohne Festivalshirt: € 38. –
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zusätzlich hier… Metaltix:  2 Tagesticket mit Camping Metaltix:  2 Tagesticket ohne Camping Bonn Ticket:  2 Tagesticket mit Camping Bonn Ticket:  2 Tagesticket ohne Camping … und an allen bekannten Vorverkaufsstellen

 

FESTIVAL-HOMEPAGE

 

BANDS:

 

ARCH ENEMY

 

Die weltweite Presse feiert „Khaos Legions“ als eines der besten Metalalben 2011. Seit der Veröffentlichung des Albums haben ARCH ENEMY auf den größten europäischen Festivals, darunter Graspop (Belgien), Sonisphere (UK, Schweden und Spanien), Tuska (Finnland), Summerbreeze (Deutschland) und einigen mehr, gespielt. Außerdem haben sie eine größere USA Tour (unterstützt von Devildriver, Skeletonwitch und Chthonic), gefolgt von einer Europatour (unterstützt von Warbringer und Chthonic) hinter sich gebracht. Im Dezember eine Show in Mexico gefilmt und wird dieses Jahr als DVD die Welt erobern.

 

ASPHYX

 

ASPHYX ist eine Death-Metal-Band mit Doom-Metal-Einflüssen aus Oldenzaal (Niederlande). Die Band wurde 1987 gegründet. Nach zwei Demoaufnahmen und einer EP erhielt ASPHYX einen Plattenvertrag bei Century Media. Nach einigem Auflösungen wurde am 10. Januar 2007 die Reunion der Band offiziell auf der Homepage des Party.San Festivals mit folgender Besetzung bekannt gegeben: Martin van Drunen – Gesang, Wannes Gubbels - Bass/Gesang, Paul Baayens – Gitarre und Bob Bagchus – Schlagzeug. Die offizielle Reunion-Show fand auf dem Party.San Festival 2007 statt. Im letzten Jahr veröffentlichten sie das Album „Deathhammer“

 

A-RISE

 

Und warum so angry? A-RISE setzen sich mit der eigenen Selbstfindung auseinander und reflektieren persönliche Erfahrungen und Fehler. Sie lehnen sich gegen Meinungsmacher und Volksverdummung auf und haben es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Mitmenschen musikalisch wachzurütteln. Hier wird nichts beschönigt, sondern die nackten Gefühle von Momentaufnahmen des Lebens werden nach außen gebrüllt. Die Band will mit ihren Besuchern „einen geilen Trip“ fahren und setzt alles daran, die Menschen entsprechend in Ekstase zu versetzen. Innovative Musik und ein Lebensgefühl, das den Zeitgeist trifft. Eine neue Religion ist geboren … „A-RISE sind die musikalische Antwort auf Klaus Kinski.“ (Patric / DIE!)

 

BILLION DOLLAR BABIES

 

BILLION DOLLAR BABIES - Ein euphorischer Entladung! Außer Kontrolle! "

 

Mit ihren jüngsten Festivals (Peace & Love, Sweden Rock Festival und Rockstad: Falun) und alle intime Club-Gigs in ganz Europa, haben sich Billion Dollar Babies einen Ruf als einen erfahrenen und unterhaltsamen Live-Acts in ihrem Genre gemacht.i Auf dem Debutalbum der BILLION DOLLAR BABIES folgt nun, mit ihrer dreiteiligen EP-Serie „House Of Dreams“. Nach einem Besetzungswechsel und einer Europa-Tournee sind die BILLION DOLLAR BABIES zurück; Jünger, Härter und Stärker.

 

IRON FATE

 

Gegründet wurde Iron Fate unter dem Namen "Crypteria" im Jahre 2004 in der alterwürdigen Kaiserstadt Goslar. Die Gebrüder Sascha und Harms Wendler legten den Grundstein mit der Idee, eine Metalrichtung zu spielen, die sich erheblich von den ortsansässigen Metalbands differenziert: Klassischer Heavy Metal! Ganz nach Sitte und Machart der Vorbilder Judas Priest, Iron Maiden und Sanctuary wurde sich frisch ans Werk gemacht. Mit Jan Abraham am Bass und Denis Brosowski am Mikro wurde die Band fast vervollständigt. Mit dem jungen, talentierten Martin Pflugmacher wurde ein astreiner Leadgitarrist gefunden und somit die Band komplettiert. Zurzeit arbeitet die Band unermüdlich am zweiten Studioalbum welches Ende des Jahres das Licht der Welt erblicken sollte!

 

KISSIN´ DYNAMITE

 

Es dauert keine fünf Sekunden, bis einem der Impact dieser Band bewusst wird: ein Sound-Orkan ist auf dem Weg, die Musiklandschaft gehörig aufzuwirbeln! Sie werden das Publikum mitreißen, alle Sinne durchschütteln und die Welt schließlich schwer beeindruckt und sprachlos zurücklassen!

 

Völlig zu Recht gelten die schwäbischen Rocker KISSIN’ DYNAMITE als DIE große Hoffnung der deutschen Hard´n´Heavy-Szene. Fachleute räumen der jungen Band große Chancen auf den internationalen Durchbruch und Aufstieg in die Major League ein. Aber wie könnte man auch an KISSIN’ DYNAMITE zweifeln?

 

Mit Money, Sex & Power erreichen KISSIN’ DYNAMITE einen neuen Level. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben die Band geprägt und reifen lassen. Das neue Album ist noch eingängiger und wirkt -trotz der weiterhin vorhandenen klassischen Metal-Einflüsse- konsequenter als bisher dem sleazigen Heavy Rock zugetan.

 

Hier gibt es "Money, Sex & Power"

 

METAL INQUISITOR

 

METAL  INQUISITOR wurde 1998 von Jochen „Blumi“ Blumenthal ins Leben gerufen. Kurz darauf wurde die Band dann von Schlagzeuger Witchhammer („Tormentor“ von Desaster), Sänger El Rojo und Bassist KronoS komplettiert. Im Oktober 2010 wurde KronoS aus gesundheitlichen Gründen durch Cliff Bubenheim ersetzt.

 

Als Ziel hat man sich gesetzt, eine Band zu gründen, die vom Sound des alten, traditionellen Heavy Metal geprägt sein soll. Zuweilen wird ihnen eine Ähnlichkeit mit Iron Maidenund zur New Wave of British Heavy Metal zugeschrieben. Auch nach amerikanischen Bands wie Metal Church klingen Metal Inquisitor. Im Verlauf der Zeit veröffentlichten sie 3 Alben und waren auf verschiedenen Samplern vertreten

 

MOB RULES

 

Sechs Studioalben, eine Live-DVD, dazu Konzerte und Tourneen in ganz Deutschland, in zahlreichen europäischen Ländern und auch in Amerika: Mob Rules gehören ohne Zweifel zu den wichtigsten und erfolgreichsten deutschen Melodic Metal-Bands der zurückliegenden 15 Jahre. Nicht nur ihr 2011er Auftritt beim Prog Power-Festival in Atlanta/USA sondern auch ihre begeisternde Show im Rahmen des AFM-Festivals in der Hamburger Markthalle hat riesige Wellen geschlagen. Höhepunkte gab es in der Mob Rules-Historie bereits viele: Ihr zweites Album TEMPLE OF TWO SUNS zog hohe Poll-Platzierungen in halb Europa nach sich, ihr 2009er Werk RADICAL PEACE ließ die Welt mit ihrem 20minütigen Epos ´The Oswald File` über die Hintergründe des Kennedy-Attentats aufhorchen. Bislang viermal ist die Gruppe auf dem legendären Wacken Open Air aufgetreten, zudem war sie Gast beim englischen Bloodstock Festival, spielte in San Francisco, tourte unter anderem mit Helloween,

 

Gamma Ray, Savatage, Rage oder auch Doro und absolvierte darüber hinaus unzählige Headliner-Shows.

 

ORDEN OGAN

 

Mit “To The End” legen die Arnsberger Melodic Metaller ORDEN OGAN im letzten Jahr ihr drittes Studioalbum vor. Und dieses hat es wahrlich in sich! Wie schon in der Vergangenheit, auf ihren Alben „Vale“ (2008) und „Easton Hope“ (2010), spielt die Band um Sänger / Gitarrist Seeb von traditionellen German Metal-Legenden geprägten Heavy Metal (Blind Guardian, Running Wild, Gamma Ray), fügt aber ihre ganz eigenen Zutaten bei. ORDEN OGAN zählen spätestens seit Veröffentlichung von "Easton Hope" (2010) zu den kreativsten und besten Metal-Bands Europas. Diesen Ruf verteidigen die mit "To The End" in beispielhafter Form - mehr noch: mit ihrem dritten Werk setzt sich die Truppe nun selbst ein Denkmal.

 

RA´S DAWN

 

Heavy Metal aus Koblenz – Ra’s Dawn.

 

Nach der Bandgründung 2001 und zwei Demos („Solar Force“ in 2002 und „Unveiling The Grotesque“ in 2004) erschien im Jahre 2006 das Labeldebüt „Scales Of Judgement“ (Produzent: Tommy Newton) über das süddeutsche Label Metal Heaven. Ein Titel der CD („Flame Of War“) wird in umarrangierter Version vom DEL Eishockeyverein Krefeld Pinguine seit der Saison 2007/2008 als offizielle Vereinshymne verwendet. Im April 2009 veröffentlichten sie ihr letztes Album „At The Gates Of Dawn“ veröffentlicht. Nun zeigen sie beim Summers End Open Air wieder ihre Krallen.

 

RAISED FROM DEATH

 

Woher kommt Hoffnung wenn es absolut keine mehr zu geben scheint? Wir fanden die Antwort auf diese Frage durch den Tod und die Auferstehung von Jesus Christus. Durch seine Liebe und Vergebung schenkte er uns ein neues Leben, neue Hoffnung und eine neue Perspektive. Diese Erfahrung möchten wir durch unsere Musik, unsere Liveshows und unser Leben mit denen teilen, die nach Hoffnung suchen. Raised From Death ist nicht nur eine Band, sondern auch eine Einladung an Dich, „raised from death“ zu sein. Wir hoffen, dass unsere Songs Dir etwas davon mitgeben!

 

RED CIRCUIT

 

Seit der Gründung in 2006 durch Produzent und Mastermind  Markus Teske, bahnen sich RED CIRCUIT ihren Weg an die Spitze der Power- und Progmetal-Szene. Dies beweist nicht zuletzt u.a. die exklusive Einladung  auf das ProgPower Festival in Atlanta/Georgia im September 2011. Ein Ritterschlag in der zwar kurzen aber erfolgreichen Bandgeschichte, für den sich RED CIRCUIT mit einer großartigen Show und intensiven Performance bedankten. Nicht zuletzt auch aufgrund der hohen internationalen Resonanz auf die beiden bisher veröffentlichten Longplayer „Trance State“ (2006) und vor allem „Homeland“ (2009), holten RED CIRCUIT im letzten Jahr mit voller Energie, mit einem neuen Album, zum nächsten Schlag aus. Dieses beinhaltete auch den kompletten Videomitschnitt der Progpower-Show aus Atlanta auf DVD.

 

STEELPREACHER

 

Steelpreacher wurde 2001 von Gitarrist / Sänger Preacher nach Aufspaltung seiner alten Band "Claymore" gegründet. Er wollte rauen Old-School Heavy Metal im Stile von Motörhead, WASP, Saxon, AC / DC spielen. Keine Keyboards, keine kommerzielle Ausrichtung.  Was als eine Idee für ein Solo-Projekt gestartet, wurde bald eine tatsächliche Band, als der ehemalige "Claymore" Bassist MU, und ein paar Wochen später Drummer Hendrik Beerkiller (ex-"Thorns of Sephiroth ') hinzu kam. Nach nur 9 Monaten starteten die Aufnahme für das erste Album "Route 666".

 

2011 wurde schon das 4. Album "Hellraiser" (Gemastert von Arne Lakenmacher und Metal-Ikone Kai Hansen) veröffentlicht und mit diesem Werk wurde die Messlatte sehr hoch gelegt.

 

THE NEW BLACK

 

Seit 2009 rocken THE NEW BLACK hartnäckig auf hohem musikalischen Niveau durch eine Szene, die von Bands vergangener Tage und Newcomern, die sich zu sehr aus der „Pro Tool“-Schublade bedienen. Die deutschen Heavy Rocker bringen Heaviness, Melodie und Groove zusammen, was sie eindrucksvoll auf ihren zwei bisherigen Albumveröffentlichungen (das selbstbetitelte Debüt von 2009 und der zwei Jahre später erschienene Nachfolger „II: Better In Black“) unter Beweis stellten. Energiegeladenen Liveshows mit Acts wie AC/DC, Volbeat, Alter Bridge und Black Label Society festigten den Ruf THE NEW BLACKs.

 

Mit dem so wichtigen dritten Album “III: Cut Loose” zeigt sich der Fünfer gereift und auf einem noch weit höheren Level als bereits vier Jahre zuvor bei Veröffentlichung des Debütalbums.

 

THE VERY END

 

„Klar ist das neue THE VERY END Album super! Sonst hätte ich es gar nicht gemacht!“, sagt Produzentenlegende Waldemar Sorychta (u.a. Tiamat, Sentenced, Moonspell, Samel). Und er hat verdammt nochmal Recht!

 

Massiv, modern & eigenständig - das packende Songwriting und die scheuklappenfreie Interpretation modernen Schwermetalls tragen ebenso ihren Teil zur Einzigartigkeit von THE VERY END's mit ein.

 

Aber THE VERY END wissen als Kinder des Ruhrpotts nur zu gut, dass alles Lob nicht viel bringt, wenn nicht trotzdem auch der eigene Metallerarsch aufgerissen wird! Somit legten die Jungs kürzlich den Grundstein für eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit einem der renommiertesten Labels Deutschlands, SPV. Denn trotz ihres prophetischen Bandnamens wird die Metalwelt von THE VERY END noch einiges hören!

 

Quelle: Spider Rock Promotion

 


Veranstaltungsort

Standort:
JUZ Live Club - Webseite
Straße:
Stadionstraße 88
Postleitzahl:
56626
Stadt:
Andernach
Land:
Germany

Beschreibung

juz-gif.gif
Das Jugendzentrum ist eine Einrichtung des Jugendamtes der Stadt Andernach. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.