Zur Zeit finden keine Konzerte statt. Sobald es auf den Brettern wieder rund geht, bekommt Ihr hier auch wieder die Informationen dazu.


  • Home
  • TESLA + MIRACLE MASTER
E-MailDruckenExportiere ICS

TESLA + MIRACLE MASTER

Veranstaltung

Titel:
TESLA + MIRACLE MASTER
Wann:
Mo, 9. Juni 2014
Wo:
Colos-Saal - Aschaffenburg
Kategorie:
Konzert-Tour

Beschreibung

TESLA

80er-Jahre Hardrock-Kult aus Kalifornien – einzige Clubshow in Deutschland!

 

Bis auf einen Festivalauftritt vor einem Jahr, hatte sich die Hardrock-Band aus der kalifornischen Hauptstadt Sacramento hierzulande rar gemacht. Die letzte Tournee liegt fünf Jahre zurück, umso erfreulicher, dass Tesla im Sommer für zwei Konzerte nach Deutschland zurückkommen. Sänger Jeff Keith und Co. spielen im Gelsenkirchener Amphitheater im Rahmen des Rock Hard-Festivals und als einzigen Clubgig eine Show im Colos-Saal.

Anfang der Achtziger gründeten Bassist Brian Wheat und Gitarrist Frank Hannon City Kidd, benannte sich aber bald in Tesla um, als Sänger Jeff Keith, Gitarrist Tommy Skeoch und Drummer Troy Luccketta zu der Band gestoßen waren. Das Debüt-Album „Mechanical Resonance“ aus dem Jahre 1985 verkaufte sich eine Million Mal und erreichte Platin-Status. Sie tourten mit David Lee Roth, Alice Cooper, Poison und Def Leppard durch Nordamerika, wurden dadurch aber fälschlicherweise in die Glam-Metal-Ecke gedrängt, obwohl sie nur in Jeans und T-Shirts auftraten.

1989 gelang ihnen mit dem Doppel-Platin-Album „The Great Radio Controversy“ und der US-Top 10-Single „Love Song“ der endgültige Durchbruch. Die Live-EP „Five Man Acoustical Jam“ und der nächsten Top 10-Hit „Signs“ machte Tesla 1990 zu den Wegbereitern der „Unplugged“-Welle. Auch ihr drittes Album „Psychotic Supper“ (1991) erlangte Platin-Status. Es folgte eine Tour in Deutschland mit den Scorpions im Rahmen der „Crazy World“-Tour, ein weiteres Album „Bust A Nut“, das wieder beeindruckende 800.000 Käufer fand, und dann letztendlich die Auflösung der Band 1994 nach dem Weggang von Tommy Skeoch.

Nach der Reunion mit dem zurückgekehrten Skeoch im Jahr 2000 veröffentlichten Tesla mit „Into The Now“ ein weiteres Top 30-Album. Skeoch verließ 2006 aus persönlichen Gründen erneut die Band und wurde durch Dave Rude ersetzt. Mit dem gefeierten Cover-Doppel-Album „Real To Reel“ (Platz 48 der Billboard-Charts) gingen Tesla 2007 auf erfolgreiche Welttournee und veröffentlichten 2008 mit „Forever More“ ein weiteres Hit-Album und 2011 schließlich „Twisted Wires & The Acoustic Session“. Tesla zählen mit über 14 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten US-Rockbands.

SUPPORT: MIRACLE MASTER

 

http://colos-saal.de/isotope/t/tesla-2.jpg


Veranstaltungsort

Standort:
Colos-Saal - Webseite
Straße:
Roßmarkt 19
Postleitzahl:
63739
Stadt:
Aschaffenburg
Land:
Germany

Beschreibung

colossaal.gif
Home of REAL-Music

Logo Colos-Saal: Real Music, Live Club                                         

Live Music Club Aschaffenburg Live Entertainment Award Winner 2013 Germany’s Club Of The Year


 
 
http://www.colos-saal.de/tl_files/images/for-real-music-lovers.pnghttp://www.colos-saal.de/tl_files/images/colos-saal_real-music_live-club.png

http://www.colos-saal.de/system/html/Au%C3%9Fenansicht_Tag-e8fbf91d.jpg

Ganz viel Interessantes über die Geschichte des Colos-Saal findet Ihr >HIER<

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.