• Home
  • Hörspiele & Bücher
  • Hörspiele
  • JOHN SINCLAIR CLASSICS - 35 - Der Voodoo-Mörder

JOHN SINCLAIR CLASSICS - 35 - Der Voodoo-Mörder

VÖ: 29.03.19
(Lübbe Audio)

Homepage:
JOHN SINCLAIR

Klapptext:

Fünf Tote Mädchen in zwei Monaten. Todesursache: Herzschwäche! Als die unheimliche Serie sich über London hinaus auf den Kontinent auszubreiten begann, erhielt ich Hilfe aus Deutschland – von einem Kommissar, der noch nie mit schwarzer Magie konfrontiert worden war. Ich bezweifelte, dass er mir eine Hilfe sein würde. Sein Name: Will Mallmann ...

 

Sprecher:

John Sinclair – Dietmar Wunder
Erzählerin – Alexandra Lange
will Mallmann – Lutz Riedel
Marina Baumann – Katharina von Keller
Victor Jory – Stefan Krause
Glenda Perkins – Ilya Welter
Amanda Leach – Marianne Bernhardt
Wilbur Carson – Wolf-Dietrich Sprenger
Sophia Gibbons – Linda Fölster
Robert Leach – Uli Krohm
Miss Peters – Kerstin Draeger
Kira Klinger – Kirstin Hesse
Sir James Powell – Achim Schülke
Chloe Parker – Bettina Zech
Jennifer Leach – Andrea Pani Laura
Miss Jackson – Karin Rasenack
Ansage – Jürgen Holdorf
Yard-Beamte, Gerd Haas, Volker Hanisch, Patrick Mölleken, Jens Weißer

Kritik:
Der Voodoo-Mörder bildet eine weitere Schlüsselfolge innerhalb des damals noch jungen John Sinclair Kosmos. Der deutsche Kommissar Will Mahlmann, der John nun viele Jahre begleiten wird und dabei einige schwere Schicksalsschläge zu erleiden hat, betritt hier nun also die Bühne. Rätselhafte Todesfälle, die sich durch halb Europa ziehen, führen das illustre Kommissaren Team Sinclair/Mahlmann zusammen um über die Landesgrenzen hinweg dem Geheimnis Herr zu werden. Die dazugehörende namensgebende Voodoo Story wirkt dabei allerdings ein wenig mühsam um diese Begegnung herum geschrieben. Auch hier gilt das Credo der Classics Folgen. Mache aus minimalistischer Story und dünnem Inhalt eine stimmiges und kurzweiliges Hörspiel. Und so reiht sich der Voodoo Mörder sehr homogen in bereits erschienene Folgen ein. Ein kurzer Rückblick und das Erwarten auf die kommende Folge begrenzen die eigentliche Einzelfolge recht stimmig. Das Ganze reicht für perfekte, knackige 60 Minuten Hörzeit, die sich jederzeit im Tagesgeschehen unterbringen lassen und die den Hörer nie überfordern. Das Ganze grundsolide produzierte Paket ist dabei schön aufgearbeitet. Schmissige „junge Wilde“ Ermittler die in ihren Rollen zu wachsen beginnen. Superb agierende Sprecher, die keinen Grund für Tadel lassen. Nicht ganz so gefallen hat mir die sprachliche Interpretation des untoten Voodoo Opfers „“ die mit heiserem Flüstern ein wenig unfreiwillig komisch und so gar nicht bedrohlich klingen möchte. Effekte und Musik sind die berühmte Bank. Sehr stimmungsvoll und atmosphärisch werden hier keinerlei Wünsche offen gelassen. Der Hörer erhält ein sehr visuelles Gesamtbild der einzelnen Szenen.
Fazit: Überschaubarer Inhalt kurz und knackig serviert. Der Voodoo Mörder steht für eine weitere kurzweilige und gefällige Sinclair Folge mit „Einzelcharme“. Von der eher minimalistischen Grundidee sollte man sich hierbei nicht abschrecken lassen. Hier bekommt man schlussendlich genau das was man von den Classics auch erwartet. 7,5 von 10 Punkte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.