Zur Zeit finden keine Konzerte statt. Sobald es auf den Brettern wieder rund geht, bekommt Ihr hier auch wieder die Informationen dazu.


  • Home
  • Hörspiele & Bücher
  • Hörspiele
  • JACK SALUGHTER - Hörspielbox III Folgen 21-24

JACK SALUGHTER - Hörspielbox III Folgen 21-24

VÖ: bereits veröffentlicht
(Folgenreich)

Homepage:
FOLGENREICH

Klapptext:

Für Neueinsteiger und Sammler - Die Jack Slaughter - Tochter des Lichts - Hörspiele von Folgenreich erstmals als Boxsets.
Im Verborgenen tobt seit Jahrtausenden ein blutiger Krieg zwischen Gut und Böse. Die Menschheit allein ist zu schwach, die entseelte Dunkelheit zu besiegen. Doch in Zeiten größter Verzweiflung wird eine Kämpferin geboren, die sich tapfer den Dämonen und Mächten der Finsternis entgegen stellt. Jene Kriegerin ist die Tochter des Lichts, die mit ihrer Kraft gegen die erbarmungslosen Bestien der Hölle antreten muss. Sie nimmt sich selbst nicht ganz so ernst, aber ihre Feinde sollten dies besser tun. Begleiten wir die Tochter des Lichts auf seinem Weg. Ihr Name ist Jack Slaughter.
Jack Slaughter - Tochter des Lichts ist eine Horror-Hörspiel-Sitcom-Serie, die sich selbst nicht so ernst nimmt, es aber doch immer wieder ist. Die Hörspielserie ist knallig, kultig, komisch - anders. Sie bedient sich einem Mix aus seriösem Horror und schräger Comedy und ausschließlich diverser Synchronstars sowie einem innovativen und skurrilen Artwork.

 

Sprecher:

Erzähler – Till Hagen
Jack Slaughter – Simon Jäger
Tony Bishop – David Nathan
Dr. Kim Novak – Arianne Borbach
Dr. Darkness – Rainer Fritzsche
Baron Samedi – Peter Sura
Mr. Ming - Fang Wu
Iwan Wolkow – Artur Weimann
Großonkel Colt – Marlin Wick
Vampirin Ruby / Stressende Kundin – Susie Meyer
Poltergeist / Dr. Gerson / Zombie – Oliver Bender
Reverent White – Bert Fratzke
Therapeut / Zombie – Elmar Börger
Mrs. Squeezer – Sabine Winderfeldt
Vera Taaras – Elisabeth Günther
Colonnel McDougel – Uve Teschner
Jenna Harley – Antje von der Ahe
Hale Rider – Bernd Egger
Frank Stoner – Jan Spitzer
White Silk – Ulrike Stürzbecher
Lucy Licifer – Lutz Mackensy
Felippa Vanakuri – Melinda Rachfahl
David Monarch – Mario Hassert
Bürgermeister Miller / Geisterjäger Miller – Oliver Siebeck
Zombie – Sebastian Kaufmane
Jaron Redsocks – Dennis Herrmann
Zoran Lovari – Tilo Schmitz
Gordon Bennett – Harim Khawatmi
Walpurga Thirdeye – Sabine Arnold
Gevatter Tod – Horst Lampe

Kritik:

Wie sagt man so schön, „Totgesagte leben länger“. Dass dies allerdings im Fall von Jack Slaughter so sein würde, hat mich dann doch ein wenig überrascht. Denn die Horror Sitcom mit ihren schrägen Inhalten flachte nach 20 Hörspielfolgen mit sich ständig wiederholenden oder ähnlichen Inhalten nämlich dermaßen ab, dass eine Fortführung eigentlich für mich eigentlich nie in den Sinn kam. Doch sie sind wieder da, die Chaoten aus Jacksonville. Ob dies allerdings ein gutes Zeichen ist, dass man die letzten 4 brandaktuellen Folgen auch direkt also MP3 Box verscherbelt, stelle ich einmal außer Acht. Denn nichts Neues erwartet den Hörer mit den frischen 4 Folgen. Das Team lümmelt im Mosberg, ein neuer Supergegner taucht auf, völlig überflüssige Nebencharaktere, die zudem teilweise echt schlecht gespielt sind, dienen als Fallobst und Mr. Ming gibt fleißig Kalenderweisheiten zum Besten. Ein bißchen wenig wie ich finde. denn jede Folge spult sich ab wie nach einer Schablone gefertigt. Immer gleich. Jack Slaughter das sind im eigentliche Sinne (auch wenn der restliche Hauptcast gutes leistet) das geniale Duo David Nathan und Simon Jäger, die einfach perfekt miteinander harmonieren. Denen man mit ihren Texten an den Lippen hängt. Leider ist dies aber auch schon alles was mit der Fortführung erwähnenswert bleibt. Die Produktion ist über jeden Zweifel erhaben, der schmissige Soundtrack macht Spaß. Dafür bleibt der echte Spaß innerhalb der Handlung meist mit großer Gezwungenheit meist auf der Strecke.
Fazit: Zwei geniale Sprechergrößen machen leider noch kein gutes Hörspiel. Der Neustart der Serie ist ein Rückfall in viele alte Negativ-Schemata mit allen dazugehörenden Schwächen. So verpufft diese Box leider sehr ideenlos fern von frischen Ideen oder neuen Orten. Der Fluch einer Sitcom, die eben immer am selben Ort stattfinden muss.
5 von 10

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.