• Home
  • Hörspiele & Bücher
  • Hörspiele
  • Die Drei Senioren - 01 - Briefe eines Unsichtbaren

Die Drei Senioren - 01 - Briefe eines Unsichtbaren

VÖ: 26.02.21
(Contendo Media)

Homepage:
CONTENDO MEDIA

Klapptext:

Die Briefe eines Unsichtbarenlocken drei ehemalige Jungdetektive zu einem Treffen. 50 Jahre, nachdem sie sich im Streit getrennt hatten, versuchen sie, die kryptischen Botschaften zu entschlüsseln und hinter des Geheimnis des großen Unbekannten zu gelangen.Dabei zeigen die Senioren, dass sieauch mit den Drittennichts an Biss verloren haben.


Sprecher:

Julian Parks - Lutz Mackensy
Doreen Manheim - Heidi Schaffrath
Camryn Joyner - Elga Schütz
Juan - Matthias Keller
Charlie - Bastian Sierich
Kellner - Jacob Weigert
Briefeschreiber - Uve Teschner
Credits - Matthias Keller

Kritik:

Die 3 ??? sind seit Jahrzenten ein Dauerbrenner und einfach nicht totzukriegen. Doch ist das ewig jugendliche Team nie wirklich gealtert. Und in diesen Umstand springt die neue Reihe aus dem Hause Contendo. Was also, wenn hier nicht 3 Jungdetektive, sondern drei rüstige Rentner die Ermittlungen übernehmen? Ob man nun diese fast 1:1 Adaption mit Corega Tabs und Gehstock originell nennen soll dürfte die Gretchenfrage sein, die jeder Hörer für sich selber entscheiden muss. Fakt ist der Spirit der großen Drei ist allgegenwärtig, verweise auf Schrottplatz, Limousine mit Chauffeur, Visitenkarten und vieles mehr Pflastern die Einstiegsfolge, die erst einmal die Charaktere einführt und die tüddelige Marschrichtung der Serie vorgibt. Denn das darf ich jetzt schon sagen, Dialog und Story sind bewusst genauso träge wie beim Original gehalten. Vor vielen Jahren, im großen Streit getrennt, fiel das Jungdetektivteam bestehende aus Julien, Cameron, und Doren auseinander. Nun Jahrzehnte später führt ein unbekannter im Hintergrund das Trio mit einer Einladung wieder zusammen. Das Wiedersehen verläuft dabei eher frostig, denn die Hochnäsige Cameron und der pingelige Julien wollen dieses sonderbare Treffen schnell hinter sich bringen. Wären da nicht die verstreuten Hinweise die das einstige Team neugierig machen und man beschließt für ein einziges mal zurück zu den Wurzeln zu gehen und einen Fall zu lösen. Der Nachteil dieser Folge, sie ist eigentlich nur ein Vorgeplänkel für Teil 2 der letztendlich den Fall lösen wird. So ist Folge 1 lediglich eine Art Wiedervereinigung die erst mit der Fortsetzung rund und stimmig wird. Tom Steinbrecher hat hier einen Soundtrack komponiert der wirklich irre nah an der original Vorlage liegt und das gewollte Flair der Drei Senioren noch weiter zu unterstützen. Die Sounddesign ist gewohnt Grundsolide und die Sprecher liefern eine schöne Leistung.
Fazit: Verdammt nah am Original und doch ein wenig anders. Denn die Rüstigkeit der immer noch cleveren Senioren bringt das gewisse etwas in diese neue Serie. Fans der 3 ??? können hier getrost zugreifen denn die Beschaulichkeit der Vorlage wurde hier gut übernommen und portiert. Da man hier stimmlich gut besetzt hat dürfte auch hier schnell eine gewisse Sympathie auf den Hörer überspringen. 7 von 10 Punkte für eine nette Idee mit stimmiger Umsetzung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.