Zur Zeit finden keine Konzerte statt. Sobald es auf den Brettern wieder rund geht, bekommt Ihr hier auch wieder die Informationen dazu.


STEEL PROPHET - "Beware"


Image

VÖ: 05.07.04
(Massacre Records / Soulfood)

Homepage:
www.steelprophet.com
Spät, aber sie liegt mir doch noch vor. Die Promo von „Beware“, dem neuen Album der amerikanischen Power Metaller Steel Prophet.  Mit dem jetzt 8. Longplayer der Bandgeschichte, die 96er EP „Continuum“ mal außen vorgelassen, schlagen die 5 Kalifornier wieder den Weg zurück zu alten Tugenden ein.

Nach dem Sängerwechsel Nadir D’ Priest (Ex-London) gegen Rick Mythiasin, der seit dem Vorgängeralbum „Unseen“ als Frontmann seine Vocals in die Menge schmettert, kommt auf „Beware“ wieder richtig Stimmung auf.

O. k., im ersten Durchlauf war ich noch etwas zurückhaltend mit meiner zustimmenden Bewertung des Albums. Nach einigen konzentrierten Durchläufen zündete das Songmaterial aber auch bei mir. Es ist auch nicht alles Gold auf der CD, welches glänzt. Bei den 10 mir vorliegenden Songs flachen gerade die Songs der letzten Hälfte des Albums etwas ab und können den guten Eindruck der ersten Hälfte nicht mehr ganz standhalten. Abwechslungsreiches Powermetal Riffing mit zwei Gitarren, streckenweise melodischen Einflüssen und den leider etwas in den Hintergrund gemischten Doublebasseinlagen wird aber durchgehend geboten. Mr. Priest verkauft seine Vocals recht ordentlich, kann aber Mr. Mythiasin nicht ganz vergessen lassen.

Nicht, dass mich jetzt einer falsch versteht, die Gesangsleistung ist von der Bandbreite her gesehen völlig in Ordnung. Ich habe eben noch den alten Sänger im Ohr und man trennt sich eben nicht gerne von alten und guten Sachen. Die Produktion hätte meines Erachtens im Gesamten ein wenig mehr Power vertragen können, gerade eben im Schlagzeugbereich, aber man kann damit leben. Alles in allem ein überdurchschnittliches Album, welches Hoffnung zur weiteren Rückbesinnung an alte Zeiten aufkommen lässt.

Antesten sollten alle Powermetal Recken den Silberling auf jeden Fall mal. Nach den mir vorliegenden Informationen gibt es neben dem 48 minütigen neuen Songmaterial noch eine Bonus-DVD mit Video-Clip, Livematerial und History.    

Anspieltipps:
Heavenly
Transfusion Vamp
Leatherette

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.