Zur Zeit finden keine Konzerte statt. Sobald es auf den Brettern wieder rund geht, bekommt Ihr hier auch wieder die Informationen dazu.


ILLDISPOSED - Burn My Wicked


Image

VÖ: 26.05.06
(Roadrunner Records)

Homepage:
www.illdisposed.dk

Wow, was bekommen wir hier ein Brett der dänischen Death Metal Heronen vor den Latz geknallt. Ich hatte bereits 1993 das Vergnügen, die Band kennen zu lernen und bin seit dieser Zeit begeisterter Fan der Dänen. Wer an meinen Worten zweifelt, kann sich ja unter www.roadrunnerrecords.de völlig umme den Song "Our Heroin Recess" als Free MP3 reinpfeifen.
Das mittlerweile neunte Album von Illdisposed beginnt gleich mit einem schnellen Paukenschlag in Form von "Shine Cracy", an Brutalität ist der Track kaum zu übertreffen. Bei den Songs "Back To The Street", einem ballernden Mid Tempo Stampfer mit treibenden Passagen, "Our Heroin Recess", einer schleppenden Death Metal Walze, dem eingängigen und groovenden Titelstück und "Nothing To Fear...Do It", das hämmert wie die Sau, haben Illdisposed mit Mikkel Sandager von Mercenary einen Gastsänger mit an Bord, der mit seinen cleanen Vocals Bo's Subwoofer Stimme noch mehr Druck verleiht, an Bord. "Case Of The Late Pig" beginnt etwas modern, doch dann blasen uns Jakob Batten und Martin Thim wahre Killer Riffs ins Gehör, dass einem die Ohren schlackern. Volle Kanne stampfender Death Metal lässt die Boxen entzückt hüpfen und mit den eingeflochtenen Up Tempo Parts knallt der Song wie die Sau. Nehmt mal den Track "Throw Your Bolts", der liest sich nicht nur so, der hört sich auch an wie Bolt Thrower, ballernde Doublebass Passagen von Drummer Thomas Jensen kanllen ohne Ende und Bo growlt abartig genial dazu. Bei "Fear The Gates" habe ich meinen Favoriten auf der CD - eine sehr schnelle Death Metal Granate, die sofort zündet, messerscharfe Riffs, phantastisches Drumming und Bo's Wechselgesang aus Screams und Growls, einfach herrlich. Im Gegensatz dazu steht "Slave, eine schleppender Death Hammer der Spitzenklasse, hart und trotzdem leicht melodische Linien zu erkennen. Bei der Nummer "The Widow Black" rollt Drummer Thomas Jensen die Doublebass in phantastischer Manier und textlich bekommt Country Love ihr Fett weg. Eine neue Bandhymne und der Partygarant für die Illdisposed Shows wird mit Sicherheit das dreisprachig gesungene "Illdispunk'd", wo auch deutsche Parts wie "DIe eierlosen Nutten aus'm schwulen Norden" die Fans von den Socken haut und beweist, dass sich die Band hier selbst nicht zu ernst nimmt. Der Track ist eine geile Mischung aus Death Metal, groovendem Rock und einer Prise Punk. Mit dem neuen Album verdeutlichen Illdisposed auf besonders geile, phantastische und umwerfende Art und Weise, dass sie zurecht im Death Metal Genre ganz an der Spitze stehen, also einfach losgehen, "Burn My Wicked" kaufen und einen Death Metal Killer sein eigen nennen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.