• Home
  • Reviews & Interviews
  • CD-Reviews
  • CADAVEROUS CONDITION - "To The Night Sky"

CADAVEROUS CONDITION - "To The Night Sky"


Image

VÖ: 29.09.06
(Oak Knoll Productions)

Homepage:
www.cadaverouscondition.com

Im Vordergrund der österreichischen Band steht Riff orientierter Death Metal, der meist in Mid bis Up Tempo Bereich zelebriert wird.
So beginnt das Album auch mit einer schleppend scheppernden Nummer namens "Fireship", die aber auch wohltuend flotte Parts in sich birgt. Mit "The Lonliest Grave" präsentiert uns das Quartett einen wahnsinnig treibenden Nackenbrecher. Dann gibt es auch solche Stücke wie "Destroy Your Life", wo die Jungs uns einen Akustic Song präsentieren und selbst Death Folk nennen. Gefällt mir besonders gut, da die warmen Gitarren sich mit den Growls von Sänger Wolfgang Weiss schön verbinden. Danach geht es mit so richtig zäh schleppenden Nummern wie "There Is No Death And There Are No Dead" und "At The Crossroads" weiter, die vor Melancholie und Härte nur so strotzen. "North Isles Motel" könnte man getrost als Death'n Roll bezeichnen, auch wenn hier wieder herrliche Knüppelpassagen mit eingeflochten sind. Mit dem Track "Black" haben die Vier auch eine Coverversion aufgenommen, die im Original von Bonnie Price Billy stammt. Bei "Sleep On The Wind" geht es in hohem Tempo nach vorne, aber immer wieder bauen die Österreicher geschicktes Doublebass Geballer und schleppende Parts mit ein. Und zum Abschluss der Scheibe kommt noch mal so ein akustisches Stück mit tiefen Growls namens "I Woke From A Sleep That Lasted All My Life" aus den Boxen und beendet dieses knapp 55 minütige Werk. Cadaverous Condition erfinden den Death Metal zwar nicht neu, aber wenn man wie diese Band über 16 Jahre im Geschäft ist, weiß man, dass man hier sehr gute Qualtät geboten bekommt und "To The Night Sky" ist ein wahrhaft solides und stark produziertes Death Metal Album.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.