• Home
  • Reviews & Interviews
  • CD-Reviews
  • AMON AMARTH - "With Oden On Our Side"

AMON AMARTH - "With Oden On Our Side"


Image

VÖ: 22.09.06
(Metal Blade Records)

Homepage:
www.amonamarth.com

Jau, die Speerspitze des melodischen Death Metal hat sich mit einem orkanartigen neuem Output wieder zu Wort gemeldet. Und auch dieses Mal werden wir nicht enttäuscht. Wie gewohnt bekommen wir den AMON AMARTH üblichen Wikingertod zu spüren. Neun gnadenlose Songs erschüttern Mark und Bein. Viel Neues gibt es hier nicht zu entdecken, aber das wollen wir auch gar nicht. Ein neuer Meilenstein ist erschaffen.
Beim ersten Track „Valhall Awaits Me“ erkennt man schon gleich die Marschroute: Doublebass, eingängige Riffs, Johan`s unverwechselbares Gegrunze und die typischen Wikingerhymnen. Das macht neugierig auf die folgenden Stücke. Mit „Asator“ durchbrechen die Raubeine die Schallmauer, schaffen es aber dennoch dem ganzen eine Melodie zu geben und das Gegrunze kommt, glaube ich, aus dem absolut tiefsten Inneren der düsteren Seele. „Gods Of War Arise“ ist eines meiner Lieblingsstücke auf dem Album. Er beginnt mit einem langsamen Gestampfe auf der Bassdrum, wird dann untermalt von den Gitarren bis Johan dazu growlt wie nix gutes. Dieser Song hat sich in mein Hirn gebrannt und verleitet mich immer dazu die Replay Taste zu drücken. Nix desto trotz folgen noch vier Deathgranaten. Wie geil ist denn bitte „Under The Northern Star“, welcher nach einer Death Ballade klingt. Also, wer von dieser Platte die Finger lässt, dem ist mehr zu helfen. Basta und aus!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.