BULLET - "Heading For The Top"


Image

VÖ: 28.04.06
(Black Lodge / Rough Trade)

Homepages:
www.starkult.de 
www.bullet.nu

Wer singt denn hier? Brian Johnson, Udo Dirkschneider oder Marc Storace ? Man glaubt es kaum, aber es ist keiner davon. Es ist ein gewisser Hell Hofer, der hier das Mikrofon bedient. Und wie sieht’s mit der Musik aus? Bei diesen Sängervermutungen könnte man eigentlich gleich von selbst drauf kommen. Die alten AC/DC & Krokus sind hier klipp und klar die Haupteinflüsse von Bullet. Wer sich etwas in den AC/DC-ähnlichen Kreisen auskennt, der könnte hier auch das neue Album der mittlerweile in der Versenkung verschwundenen schwedischen AB/CD vermuten. Die Songs schlagen allesamt in die gleiche Kerbe. Treibende Riffs, solide Drums, wummernder Bass und Vocals, die nahe an den oben erwähnten Originalen sind. Von fast jedem Song kann man die Riffs einem AC/DC Song zuordnen. Nicht besonders originell, aber ganz anhörbar. Auch die hochtrabenden Sprüche auf der Starkult-Homepage (…hardest Heavy Metal Band on Earth…) sollte man eher mit einem Schmunzeln zur Kenntnis nehmen. Ob dieses Album ausreicht, die ausgehungerte AC/DC-Gemeinde zu füttern, wage ich zu bezweifeln, aber Fans von straightem Hardrock können hier durchaus ein oder zwei Ohren riskieren. Live dürfte die Band bestimmt ein Stimmungskracher sein, ich habe sie allerdings noch nicht gesehen, um das 100%ig zu beurteilen, da sie bis auf einen Gig in Holland nur in Schweden aufgetreten sind. Auf der Bandhomepage gibt’s einige MP3´s zu downloaden. Wem es gefällt, der kann sich auf den 28.4.2006 freuen, denn dann erscheint das Album.

Anspieltipps:
Heading for the Top
Speeding in the Night

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen