KISSIN' BLACK - Heart Over Head


10 kissinblack

VÖ: 31.10.2014
(Motor Music)

Style: Dark Country Rock

Homepage:
KISSIN' BLACK

KISSIN' BLACK machen Dark Country Rock und schon beim Opener „Blues: Unpardonable“ zeigen die Schweizer, allen voran Sänger Giuseppe Mastrogiacomo, wie so was rüber zu kommen hat. Die Musik ist sanft und eingängig, was auch das folgende „Borderline“ unter Beweis stellt. Da kann man jederzeit mitwippen, die Mucke geht ins Blut und der Refrain ins Gehör, wo er auch hängenbleibt. Bei „Can’t Stand It Anymore“ steht viel Bass im Vordergrund und auch das zart rockende „Ella-Merline“ haut viel Gefühl raus. Bei Marrakech“ könnte man fast von einer weicheren HIM Version sprechen, doch dass es die Schweizer auch ein bisschen härter mögen, zeigt die W.A.S.P. Cover Version „Wild Child“ die in der KISSIN' BLACK Version um einiges sanfter klingt. Besonders stark klingt für mich „Goth: Has No Name“, das Stück besticht durch seine Piano Parts, den starken Gesang und durch seine Ausstrahlung. Country Feeling kommt in „Sex Is A Drug“ auf, das Stück ist wie für am Lagerfeuer gemacht und das schnippt man sofort beim ersten Durchlauf mit.
Kurz und knapp, KISSIN' BLACK haben nicht viel mit Metal zu tun, aber so ein Dunkel Country Scheibchen ist mal was anderes und kommt richtig gut an, gerne geb ich da 7 von 10 Punkten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen