CALIBAN - "The Undying Darkness"


Image

VÖ: 24.02.06
Style: Metal Core
(Roadrunner)

Homepage:
www.calibanmetal.com

Auf die neue Caliban-Veröffentlichung warte ich schon seit Monaten gespannt, in der Hoffnung, dass die Jungs es schaffen, bravourös an den Vorgänger 'The opposite from within' anzuschließen. Als ich die CD im Player verstaut hatte, drückte ich gespannt die Starttaste, mich in meiner Vorfreude vorsichtshalber selbst etwas zügelnd, um nicht enttäuscht zu werden. Nach kurzem, sanften instrumentalen Intro, wie sich das heutzutage in diesem Genre gehört, startet 'I rape myself' stante pede mit melodiegeladenem Twingitarrenspiel und energetischem Drumming durch. Das häufig vertrackte Rhythmusspiel der Jungs aus der Ruhrregion lädt an vielen Stellen zum ausgelassenen Körpereinsatz ein. Dem entgegen stehen dann die, in ihrer mächtigen Ruhe strahlenden, klar gesungenen Refrains, oft unterlegt mit liegenden oder schrabbelnden Gitarren, die, auf die Stimmleistung bezogen, den letzten Release zweifelsohne übertreffen. Die Ambivalenz zwischen den einzelnen Parts ist somit größer, was den positiven Effekt birgt, dass das Spannungsfeld nicht allzu linear verläuft, was ein längeres Hörvergnügen ohne das häufig problematische „Satthören“ nach sich zieht. Melodie und rohe Gewalt - dafür stehen Caliban in diesem Jahr noch mehr als je zuvor.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen