PLATITUDE - "Silence Speaks"


Image

VÖ: 24.02.06
(Metal Heaven / Soulfood)

Homepage:
www.platitude.net

Wow. Was für ein Brett. Das ist ja der absolute Hammer. Die 5 Buben beweisen, dass das Schwedenland mehr zu bieten hat als nur schmackhaftes Knäckebrot und schöne Möbel. Hier macht man auch Melodic Metal mit Prog-Einflüssen vom allerfeinsten. Schon nach wenigen Umdrehungen der CD war mir klar wo der Metal-Hase läuft. Im Jahr 1995 wurde die Band ins Leben gerufen und liefert mit „Silence Speaks“ ihr 3. Album ab. Erik “Ez“ Blomkvist (Vokals), Patrick Jansson (Bass), Gustav Köllerström (Guitars), Andreas Brobjer (Drums) und Kristofer von Wachenfeld (Keyboards) brauchen sich vor Größen wie beispielsweise Dream Theater, Symphony X oder Fates Warning nicht zu verstecken. Gustav Köllerström verlangt seiner Gitarre alles ab und Drummer Andreas Brobjer rührt die Kessel wie ein Derwisch. Beim Sänger Erik Blomkvist fallen mir beide Eier aus der Hose. Einfach bombastisch. Dieser Bursche ist wirklich ein Könner seiner Zunft. Die komplette musikalische Melodic-Palette wird hier abgedeckt. Von hart bis zart, schnell und langsam, verträumt, kompromisslos und alles groovig wie die Sau. So stelle ich mir Melodic Metal vor. Produziert wurde das gute Stück von einem Herrn Tommy Hansen, der auch schon für Helloween, Pretty Maids oder TNT die Regler schob. Das Ergebnis kann sich hören lassen und klingt satt und frisch. Platitude sind mit „Silence Speaks“ eine Band, mit der auf dem Melodic Metal-Sektor gerechnet werden muss und an dem sich andere Bands messen müssen. Fazit: Für mich ein musikalischer O(h)rgasmus. Absoluter Kaufzwang!!!!!!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen