INFIDEL REICH - Infidel Reich

10 infidelreich

VÖ: bereits erschienen
(Helter Skelter Productions)

Style: Death Metal

Homepage:
INFIDEL REICH

INFIDEL REICH ist zwar eine neue Band, aber die Musiker sind außer Basser McNasty bestens bekannt. So haben wir mit ex-Asphyx Drummer Bob Bagchus auch noch Stijn Bogers (Rectal Smegma) als Gitarristen mit dabei und vor allem ist Sänger Vincent Crowley wohl jedem von Acheron bekannt.
Hier machen die Herren auf ihrer Debüt EP Death Metal amerikanischer Schlagseite, der wie im Opener „Infidel Reich“ sehr zäh und drückend ausfällt. Nach dem Intro Part kommt das richtig fett aus den Boxen und neben sehr guten Double Bass Parts steigert sich der Track gegen Ende auch noch etwas in den Mid Tempo Bereich, um dann wieder einen tödlich groovenden Death Metal Parts aus der Hüfte zu schießen. Mit „Quranicide“ geht es weiter und da sind INFIDEL REICH schon mal eine Spur flotter, gehen aber gerne malin den drückenden Sektor über, um dort so richtig böse zu klingen. Außerdem muss man bei dem Track unbedingt das geile Solo erwähnen, das nicht aufhören will zu sägen. Am Anfang von „Generation So Fake“ steht erst mal ein kurzer Bass Part, dann drücken INFIDEL REICH wieder was das Zeug hält, das Stück hat einen extrem tiefen und beklemmenden Charakter, wobei der Bass immer wieder mal kurze Solo Passagen bietet und es am Ende fast schon furchteinflößend wirkt. Auch in „Crush and Destroy“ ist es anfangs so, als würde eine mostermäßige, zähe Walze über den Schädel rollen, so träge und heavy klingt das hier, doch die Herren steigern sich in herrlich dreckigen Death Drive, der mit Groove Parts nur so bestückt ist. Das finale „The Overseer“ ist so schleppend, dass wir fast schon im Doom Bereich angekommen sind und gerade durch den Gesang von Vincent kommt die Nummer so richtig bedrohend und mit geballter Faust an.
INFIDEL REICH werden hoffentlich mit ihrem Debüt dort weitermachen, wo sie hier auf der EP aufgehört haben, mit drückendem, harten und geilen old school Death Metal. Für die EP stehen auf jeden Fall schon mal 8 von 10 Punkten auf der Haben Seite.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen