SOULDRINKER - War Is Coming

10 souldrinker

VÖ: bereits erschienen
(El Puerto Records)

Style: Melodic / Heavy / Power Metal


Homepage:
SOULDRINKER

Nach ihren beiden EP's haben die Stuttgarter nun ihr Debüt für uns parat und ich war sehr gespannt, ob sie das hohe Level der EP's halten können.
So kommt nach dem Intro Part zu „Let the King Bleed“ gleich mal feuriger Heavy Metakl aus den Boxen geschossen, womit ich die Frage nach dem Niveau gleich bejahen kann. Mächtig donnern die Drums, die Riffs haben Kick und die Vocals von Iris Boanta packen den Hörer sofort. Dazu noch ein geiles Solo und es passt perfekt. „Souldrinker“ animiert sofort zum Bangen und auch hier sind die Riffs fett ohne Ende zu der stampfenden Mucke und der stampfende Druck bleibt auch bei „Promised Land“ erhalten. Aber nicht nur das, hier kommen auch noch melodische und eingängige Passagen hinzu, die den Track zu einem Erlebnis machen. Zu Beginn eine Ballade, dann kickender, melodisch angehauchter Metal, das hat „To the Tick“ zu bieten und weiß genau so zu überzeugen wie das mit powerndem Speed durchzogene „Take my Pain“. Der Refrain geht ins Ohr und bleibt dort eine ganze Weile hängen, ehrlich gesagt will man ihn auch nicht loswerden. Auf der einen Seite ist „Like Rain...“ zwar relativ geradlinig, doch bei genauem Hinhören gibt es hier verdammt viele Feinheiten zu hören und das Solo fegt auch wieder wie Sau, während „Raise the Flag“ sogar coole Mitgröhl Parts hat, Melodie auffährt, die sich neben der Härte geil und nicht aufgesetzt anhört. Der „Fire Raiser“ vereint Power und Melodie mit dem richtige Maß und das spielelt sich auch bei „Voices“ wieder. Härte und Eingängigkeit haben sich auch hier super gepaart. Für meinen Geschmack haben SOULDRINKER aber mit dem letzten Track der CD, „Final Stand“ das Highlight parat. Hier ist der Mix aus Power, schnelleren Parts und Melodie so punktgenau getroffen, dass man einfach umgehauen wird.
Mit diesem Album sollte die Band für genug Wirbel sorgen können, um einen großen Schritt nach vorne zu machen, verdient haben sie ihn auf jeden Fall und ich gebe gerne 8,7 von 10 Punkten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen