DEAFENING OPERA - Let Silence Fall


VÖ: 17.03.18
(recordJET)

Genre:
Progressive Rock

Homepage:
DEAFENING OPERA

Mehr als vier Jahre hat sich die Münchener Progformation DEAFENING OPERA Zeit gelassen, um einen Nachfolger für ihr Album „Blueprint“ vorzulegen.
Mit „Let Silence Fall“ ist es nun endlich soweit und auch wenn es eine Floskel ist, das Warten hat sich gelohnt. Für das Konzeptalbum hat man den Sound ein wenig modifiziert und die Retroklänge zugunsten einer moderneren Ausrichtung außen vor gelassen. Dafür hat man das klangliche Spektrum erweitert und kann so die verschiedenen Kapitel der Geschichte musikalisch abdecken.
Nach einem Prolog und dem Intro „Deafening Ouverture“ beginnt die Story mit „Down The River“. Dort fragt der Sohn seinen Vater um Rat und will von ihm in die Geheimnisse des Lebens eingeweiht werden. Die weiteren Nummern sind alle miteinander verbunden und führen so auf eine gut 70 Minuten dauernde Reise, die zu den verschiedensten Spielarten des Prog führt.
Diese reichen von der atmosphärischen Ballade bis zum Metalsong und wie schon auf dem Vorgängeralbum verzichtet man dabei auf ausufernde Soloeskapaden und stellt den Song in den Mittelpunkt, was der Sache eine gewisse Kompaktheit gibt. Highlight ist dabei sicher das abschließende „Plus Ultra“, das mit seinen gut 12 Minuten so etwas wie die Quintessenz von „Let Silence Fall“ bietet.

Fazit: DEAFENING OPERA machen mit ihrem neuen Album einen großen Schritt nach vorn und bieten ein abwechslungsreiches Prog-Album, das sicher zahlreiche Fans finden wird.

8,5/10

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen