YESTERNIGHT - The False Awakening


VÖ: Bereits erschienen
(12 Sounds Production)

Style: Modern Progressive Rock/Art Rock

Homepage:
YESTERNIGHT

YESTERNIGHT aus Polen legten 2017 mit The False Awakening ihr Debütalbum vor. Die dreiköpfige Band, die mit einigen Gastmusikern zusammenarbeitet, zählt PORCUPINE TREE und ANATHEMA zu ihren Einflüssen und erschafft eine melancholische und zugleich beschwingte Atmosphäre.

Ein atmosphärisches Intro eröffnet das Album als Titeltrack. Es erhält im Verlauf des Longplayers immer wieder eine Reprise und legt die Vermutung nahe, dass es sich um ein Konzeptalbum handelt. Die Songs von 'The False Awakening' sind alle ähnlich aufgebaut und pendeln zwischen Wall-Of-Sound Riffs und einem ruhigem Refrain, hin und wieder werden auch Ambient-Passagen eingeflochten. Textlich setzen sich YESTERNIGHT mit selbstreflexiven Gedankengängen während einer schlaflosen Nacht auseinander. Sänger Marcin Boddeman hat eine angenehme Stimme, die gut zur Musik passt. Die Gesangslinien könnten allerdings ein wenig prägnanter sein. Wer gerne in eine melancholische Atmosphäre eintaucht und die Wartezeit bis zu neuen Stücken von PORCUPINE TREE, ANATHEMA, RIVERSIDE und SUBSIGNAL überbrücken will, kann gerne mal reinhören, auch wenn die Klasse der genannten Bands noch nicht erreicht wird.
7/10

Geschrieben von Melissa Hart



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen