GROZA - Unified In Void

11 groza

VÖ: bereits erschienen
(Art Of Propaganda)

Style: Black Metal

Homepage:
GROZA

GROZA haben hier ihr Debüt am Start und dieser frostige old school Black Metal klingt, als wären die Herren schon alte Hasen in der Szene. Das Titelstück kommt sofort mit frostigen Riffs daher, dann wird eine Raserei der extremen Art veranstaltet, jedosch haben GROZA dazu auch noch Mid Tempo Passagen mit integriert, die mit majestätisch erhabenem Riffing angereichert sind und drückende, schleppende Parts, die sehr bedrohlich wirken. „Ouroboros“ startet auch relativ drückend und schleppend, doch nach einem sehr gut gesetzten Breaks geht die brutale Raserei wieder los und dabei klingen die Riffs trotz all der Härte sehr erhaben. „Amongst the Worms“ bleibt sehr zurückhaltend, das Tempo steigert sich kaum über Mid Tempo hinaus, es sind akustische Einschübe mit an Bord und dann kommt am Ende des Tracks doch der Paukenschlag in Form von ungezügeltem Geballer. Auch „Unworthy“ bewegt sich eher im tragenden Bereich, aber ohne Knüppeln geht es auch hier zum Glück nicht und am Ende ist „Thanatos“ eine starke Mischung aus erhabenem und getragenem Black Metal, der danach immer gerne in wütender Raserei mündet.
Das Fundament haben GROZA gegossen, darauf kann aufgebaut werden und von mir sind das schon mal satte 7,9 von 10 Punkten, da mich der Sound nicht so ganz überzeugen kann.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen