• Home
  • Reviews & Interviews
  • CD-Reviews
  • VOLBEAT - Let's Boogie! Live From Telia Parken

VOLBEAT - Let's Boogie! Live From Telia Parken


VÖ: 14.12.18
(Vertigo/ Universal Music)

Genre:
Heavy Rock

Homepage:
VOLBEAT

Wie viele andere Bands auch, die durch harte Arbeit den Durchbruch geschafft haben und aufgrund des großen Erfolgs nun ein Mainstreampublikum ansprechen, müssen sich auch VOLBEAT von den selbsternannten Szenewächtern ihre „Streetcredibility“ absprechen lassen. Von Ausverkauf bis Pop Musik reichen da die unsinnigen Vorwürfe, wobei das neue Live-Album „Let’s Boogie – Live From Telia Parken“ eindrucksvoll zeigt, dass den Dänen diese Vorhaltungen herzlich egal sein können.
Wer ein Stadion mit über 48000 Tickets ausverkauft, muss sich wahrlich um in paar ewig gestrige keine Gedanken machen.

Über zwei Stunden feiern VOLBEAT an diesem Abend eine große Party mit ihren Fans und neben allen Hits wie „The Devil’s Bleeding Crown“, „Maybellene I Hofteholder“, „For Evigt“ oder „Guitar Gangster’s And Cadillac Blood“ um nur mal vier zu nennen, geben sich hier auch einige bekannte Gäste die Klinke in die Hand. Dazu gehören u.a. DANKO JONES, LARS ULLRICH, BARNEY GREENWAY und selbst Boxweltmeister MIKKEL KESSLER lässt es sich nicht nehmen mit den Jungs zusammen seinen Einmarschsong „A Warrior’s Call“ anzustimmen.

Der Sound der Doppel-CD ist super und auch das Bild lässt (soweit ich das nach dem „Everlasting“-Online-Clip beurteilen kann) keine Wünsche offen.

Wer also den Jungs den großen Erfolg nicht übel nimmt und Bock auf einen geilen Konzertmitschnitt hat, der greift hier bedenkenlos zu.

9/10

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen