ELUVEITIE - Ategnatos


VÖ: 05.04.2019
(Nuclear Blast Records)

Style: Celtic Folk (Death) Metal

Homepage:
ELUVEITIE

Fünf Jahre ließen ELUVEITIE ihre Fans warten. Sänger, Gitarrist und Flötist Chrigel wagt jetzt mit beinahe komplett neuer Crew den nächsten Anlauf. Natürlich darf bei dem durch keltische Folkfacetten unterlegten Material das breite gesunden Kontrast zum harrschen Death Metal inklusive tiefen Growls bildende Instrumentarium u. a. Mandoline, Drehleier, Bodhrán, Whistles, Blechflöte, Pipes und Harfe nicht fehlen. Die Fusion beider Welten - Celtic Folk trifft Metal - harmoniert bei den fünfzehn Songs überwiegend gut. Fabienne Erni ersetzt Anne Murphy nahezu perfekt, wobei ihre feinen Stimmfacetten bei abenteuerlich spannenden Folk-Metalsongs wie „Black Water Dawn, dem zauberhaft verführerisch gesungenen „Ambriamus“ oder einem regelrecht befreit aufatmenden an mehr als einer Stelle durchaus ein wenig an den 'Herrn der Ringe' (die anmutigen Schlußchoräle erzeugen regelrecht Gänsehaut!) erinnernden „Breathe“ im Vordergrund stehend enorme Tiefenwirkung entfalten. „A Cry in the Wilderness“ gipfelt in dynamischer Berg und Talbahnfahrt der Gefühle gekrönt von finalem Shoot Out zwischen Flöten und Gitarren, lässt von keltischer Harfe beseelt auch Momente zum Träumen. „The Raven Hill“ entführt in Form eines fesselnden Stampfers auf den Raben-Hügel in die geheimnisvolle Keltenwelt, „The Slumber“ weist deutlich Parallelen zu ähnlichen im Symphonicstyle getakteten Death Rock-Nummern auf, „Eclipse“ schwelgt zwischem heroischem Pathos und berserkerhaft (knüppeldeathlastigem) Blutrausch, das (Folk) Thrash/Deathmonster „Mine Is The Fury“ sowie der im Horrorbereich schwimmende Brecher „Threefold Death“ sind weitere Vorzeigestücke einer vielseitig durch spritziges Folkmetalflair beseelten Scheibe von der sich die treue ELUVEITIE-Anhängerschaft mit Ansage fesseln lassen darf.

Fazit: ELUVEITIE haben sich in veränderter Besetzung eindrucksvoll im Genre zurück gemeldet. Folk (Death)Metal nach bewährtem Stilmuster irgendwie bekannt und doch... - erfrischend anders. Faszinierend! 8,5/10

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen