WAR CURSE - Eradication


VÖ: 10.05.2019
(Svart Records)

Style: Old School Thrash Metal

Homepage:
WAR CURSE

Von Svart Records sonst im Regelfall Alben der Geschwindigkeits gedrosselteren Schiene gewohnt, steht zur Abwechslung ein Thrash-Review an. Benannt nach dem gleich namigen KREATOR-Songtitel geben die Thrasher WAR CURSE aus Cincinatti (Ohio), nun ihren Einstand. Bekanntestes Gesicht in dere Reihen dürfte der u. a. bei EXHORDER; HEATHEN sowie ehemals für Daven Lombardo's GRIP INC. aktiv den Viersaiter bedienende Jason Viebrooks sein. Geboten wird erfrischend kraftvoll aus der HEATHEN; EXODUS; TESTAMENT, DEATH ANGEL, FORBIDDEN, VIOLENCE-Kiste dröhnender Old School Bay Area Thrash Metal auf technisch raffiniertem Niveau. Als hilfreich der Band unter die Arme greifende Gastmusiker stiegen Ex-FORBIDDEN-Axtschwinger Glen Alvelais für „Asylum“, HEATHEN/ EXODUS-Gitarrist Kragen Lum bei „Serpent“, um deren Inhalt durch spritzige Leadsoli zu bereichern und EXHORDER/ TROUBLE Brüllwürfel Kyle Thomas in den Ring, der sich in „Deadly Silence“ mit WAR CURSE-Stimmbandquäler Blaine Gordon duelliert, in den Ring.

Zwar nicht sonderlich originell, bewegt sich das generell allzu deutlich im Durchschnittsbereich liegende Material auf gleichbleibendem Level ohne direkten Ausreisser nach oben. Transparent druckvoll zentnerfett bis unter die Decke abgemischt wird „Eradication“ seinem Genre gerecht. Genrekraftfutter, das eingeschworenen Thrashlunatics schon oft begegnet ist, dafür auf sicherer Basis einwandfrei sauber dargeboten.

Fazit: Ordentlich verzapfter Old School-Thrash für Genrepuristen. 7/10

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen