HAUNT - If Icarus Can Fly


VÖ: Bereits erschienen
(Shadow Kingdom Records)

Style: Heavy Metal

Homepage:
HAUNT

Trevor William Church, Szene-Insidern von seiner Mitwirkung als Sänger/Gitarrist der Okkult-Hooror-Doomfanatics BEASTMAKER bekannt, gehört zu der Sorte Arbeitsbienen, die als Berufsworkaholics durchgehen. Der HAUNT-Zweitling 'If Icarus Can Fly' wird dominiert von übergangslos ineinander fließenden Melodic Heavy Metal-Strukturen auf High Energy-Dynamik-Groove-Level. Für den fulminanten Auftakt der halbstündigen Kurzweil sorgt „Rund and Hide“. Eine Nummer wie „It's in My Hands“ erinnert leicht an Genreverwandte Kollegschaft wie HIGH SPPIRITS kombiniert mit der Athletik von STRIKER, bei „Defender“ kommen sogar HITTMAN-Einflüsse zum Vorschein, wobei dieser Vergleich nicht durchweg zwingend ist. Manch unverzichtbare MAIDEN Gedenkpassage sind ebenfalls vertreten. An mancher Stelle könnte der glockenhelle Gesang um einiges kräftiger sein, ansonsten gibt es an den acht Songs überhaupt nichts zu bekritteln, wobei schnuppe ist, ob sie „Cosmic Kiss“, „Ghosts“, „Winds of Destiny“ oder „Defender“ heißen.

Fazit: Athletischer Heavy Metal mit individuellem Signature Sound inklusive traumhaft vielseitig feinfühliger Melodie-Harmonie bei massig unverbrauchter Frische für Genrefans. 8,5/10

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen