ANKHARA - Sinergia


VÖ: 18.09.2019
(Fighter Records)

Style: Power Metal

Homepage:
ANKHARA

Fünfzehn Jahre liegt das letzte ANKHARA-Studioalbum zurück, dieser Tage kommen sie mit neuem Wind in den Segeln aus den Pötten.  ANKHARA brauchen erst gar keine Experimente für ihren ureigenen Sound, obwohl der in spanischer Sprache nicht für jedermann verständlich ist, überwiegt bei den Spaniern stets das Gefühl, das einem alles auf angenehme Weise doch irgendwie bekannt vorkommt. Geballt intensiv groovende Nummern vom Typ „Te Toca sufrir“, „Libertad“, „Sigo en pie“, Tu última vez“ oder „Un beun dia para morir“ überzeugen durch griffige Rhythmustempowechsel, klaren bei aller Theatralik nie all zu sehr überzogenen Hochtongesang, druckvolle Bassläufe, knalliges Drumming, dynamisches Power-Riffing, knackige Leadsoli und hervorragend punktgenau gesetztes Umschalten von schnellen auf langsame Übergänge und umgekehrt, wodurch die öfters auch klassische Hardrock-Brücken mit einbauenden Hochmelodic-Powermetal-Songs heftig Würze bekommen. Daran zeigt sich, ANKHARA haben den Dreh raus. „En la oscuridad“ beweist, dass auch bei gediegenem Tempo immer noch viel kernige Spannung drin ist.

Fazit: Vierzig Minuten erfrischender Euro-Metal für die IRON MAIDEN-,JUDAS PRIEST-,HAMMERFALL-,PRIMAL FEAR-,IRON SAVIOR-,GRAVE DIGGER-, und BLOODBOUND-Abteilung. 8/10

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen