• Home
  • Reviews & Interviews
  • CD-Reviews
  • WILLIE NELSON - First Rose Of Spring

WILLIE NELSON - First Rose Of Spring


VÖ: 03.07.20
(Legacy/Sony Music)

Genre:
Country

Homepage:
WILLIE NELSON

Es gibt wohl kaum einen Musiker, der im hohen Alter von 87 Jahren noch so regelmäßig Alben veröffentlicht wie WILLIE NELSON.
Mit „First Rose Of Spring“ erscheint nun das 70. Studioalbum des Countrymusikers mit 10 neuen Songs, von denen gewohnheitsmäßig einige Neuinterpretationen sind. Dazu zählen u.a. „Don’t Let The Old Man In“ von Toby Keith, „We Are The Cowboys“ von Billy Joe Shaver, „Our Song“ von Chris Stapleton und ganz besonders zu erwähnen „Yesterday When I Was Young“, das bereits bei vielen namhaften Künstlern wie Bing Crosby, Elton John oder Shirley Bassey im Programm stand.
Dem stehen aber die Eigenkompositionen oder eigens für ihn geschriebenen Nummern in nichts nach, wobei ich hier besonders „I’m The Only Hell My Mama Ever Raised“ erwähnen möchte, das mich latent an „Take It Easy altes Haus“ von Truck Stop erinnert, auch wenn ich nicht annehme, dass NELSON jemals von den Jungs gehört hat.

WILLIE NELSON liefert ein klassisches Country-Album im besten Sinne ab. Viele der alten Helden gibt es nicht mehr und so ist jedes Album von ihm umso wertvoller.

9/10



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.