• Home
  • Reviews & Interviews
  • CD-Reviews
  • LET US PREY - Virtues Of The Vicious

LET US PREY - Virtues Of The Vicious


VÖ: 24.07.2020
(M-Theory, Audio)

Style: Progressive Dark Power-Thrash

Homepage:
LET US PREY

Nein, dieses Album hat rein gar nichts mit MANOWAR zu tun. Wie ich sogleich zur Einleitung für dieses Review darauf komme? Berechtigte Frage. Antwort: Bei LET US PREY sorgt Marc Lopes seines Zeichens aktueller Stimmbandquläer bei ROSS THE BOSS für den Gesang der zeitweise unter anderem als Vocalist in Reihen der Power-Thrasher MELIAH RAGE das Mikro schwang.  

Musikalisch wirkt die auf abgedrehten Breaks fußende, auf halsbrecherische Tempovariation ungern verzichtende, zwischen Progressive, Power Metal und Thrash sich bewegende Melange recht gut ausbalanciert jedoch kann sie durchaus schon mal strapazieren, was teilweise auch an extremenen zumeißt abrupten Stilübergängen liegt. Beispiel hierfür gibt das eher im Midtempo röhrende „And Hell Followed With Me“ dessen heftig knallendes Zwischenspiel bestätigenderweise völlig disharmonisch wirkt. Zeitweise kann dieses Tonträgerprodukt schon mal recht anstrengend swerden, was u. a. an extremen Gesangswechseln im Tieftöner oder Hochtonbereich liegt bei letzterem halten sich kräftig im Heulboyen bis abgestochene-Eier-von-keifenden-Wildsäuen-Modus liegende Orgasmen beim Gesang löblicherweise verstärkt in Grenzen, wenngleich dieses hyper schrille Gejaul nicht immer unvermeidbar ist. Bei diesem kunterbunt zusammen gepuzzelten Patchwork-Album sind Querverweise zu Bands wie COMMUNIC, EMIL BULLS, KREATOR, NEVERMORE oder SCAR SYMMETRY zeitweise vermischt mit STRATOVARIUS-Elementen angebracht – womit das Spektrum ungefähr umrissen wäre.

Fazit: Wilde Mischung aus Progressive-, Power Metal und Thrash für ein auf EMIL BULLS, COMMUNIC, KREATOR, NEVERMORE, SCAR SYMMETRY und STRATOVARIUS gepoltes Fanklientel, die zeitweise ihre fließenden Momente hat, aber nicht immer durchweg funktioniert. 7/10

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.