CIRKUS PRÜTZ - Blues Revolution


VÖ: 29.07.22
(Metalville)

Genre:
Blues Rock

Website:
CIRKUS PRÜTZ

CIRKUS PRÜTZ ist als Bandname tatsächlich etwas ungewöhnlich und Blues Rock wäre garantiert nicht die erste Musikrichtung, die mir dabei in den Sinn käme. Nun ist Blues Rock auch nur als allgemeiner Oberbegriff zu sehen, denn die Band aus Schweden hat z.B. auch Southern Rock oder Rock’n’Roll im Repertoire.
Man selber möchte mit seiner Musik Musikern wie Howlin‘ Wolf, Chuck Berry, den Ramones oder Lemmy Tribut zollen und auch wenn man zu keinem Zeitpunkt mit dem Sound auch nur annähernd in die Nähe von Motörhead kommt, hätte Lemmy „Blues Revolution“ wohl gefallen, denn gerockt wird hier auf jeden Fall.
Nummern wie „Boogie Woogie“ oder „Modern Day Gentleman“ gehen locker als eine Mischung aus ZZ Top und Lynyrd Skynyrd durch, während „Let’s Join Hands als Soundtrack in jeden Tarantino-Film passen würde. Mit „Howl Like The Wolf“ und „Only Rock’n’Roll“ hat man dann klassischen Rock’n’Roll im Angebot und „The Devil In Me“ und „Headache“ sind dann echter Blues, wie ihn der Albumtitel verspricht. Reichlich Abwechslung also und der Beweis, dass der Pool schwedischer Rock Bands offensichtlich unerschöpflich ist.

Achja, der Name. Ein Blick auf das Line Up weist den Bassisten Jerry Prütz als Sänger und Bassisten aus, was wohl als entscheidender Hinweis auf den Namensgeber gelten kann und nachdem dies nun auch geklärt wäre, kann ich CIRKUS PRÜTZ jedem Rock-Fan nur empfehlen.

8/10




                             Der Schallplattenladen    mr flat logo    in Offenbach  am  Main

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.