KRISIUN - Mortem Solis

07 krisiun
VÖ: 29.07.2022
(Century Media Records)

Style: Death Metal

Homepage:
KRISIUN

Die Brasilianer von KRISIUN kennt man normalerweise als Hau Drauf Burschen, die sofort auf der Überholspur sind und diese bis zum Ende des Albums niht mehr verlassen, also stelle ich mich auf ein Blastgebolze der heftigen Art ein und......
…..werde überrascht, denn der Opener „Sworn Enemies“ knattert ein einigen Stellen mit vollem Tempo drauf, doch die Herren lassen dem techischen Death Metal mehr Freilauf und können sich auch mal länger im Mid Tempo aufhalten. So wie „Serpent Messiah“ kloppt, kenn tman KRISIUN, doch halt, auch hier sind mehr Breaks drin wie früher auf einer ganzen Platte und da gilt es eben, diese Feinheiten zu erkennnen und zu würdigen. Mit „Serpent Messiah“ lassen die Herren aber die Sau raus, quälen die Snare und blsten wie die Teufel, um dann bei „Necronomical“ über eine ganze Weile fast schon im klassischen Metal zu sein. Doch auch hier darf Geholze nicht fehlen und „Tomb of the Nameless“ verprügelt uns nicht nur wie ein Berserker, sondern kann auch mit feurigem Riffing und kreischenden Soli Parts bestechen. „Dawn Sun Carnag“ ist ein orientalisch angehauchtes Intro, das uns zu „Temple of the Abattoir“ leitet und da ist es überwiegend vertrackt und heftig holzend. Technical Death Metal mit ein paar knüppelnden Parts gibt es in „War Blood Hammer“, was auch in „As Angels Burn“ seine Fortsetzung findet, nur dass KRISIUN hier wieder mehr auf den Highspeed wert legen. Zu ihrem Geboller lassen die Brasilianer im finalen „Worm God“ sogar etwas Atmosphäre einfließen, die gut in das Stück passt.
So technisch wie hier habe ich KRISIUN selten erlebt, das kommt gut an, kann mich aber leider nur zu 7 von 10 Punkten hinreißen.


                             Der Schallplattenladen    mr flat logo    in Offenbach  am  Main

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.