MORK - Den Svevende Festning

09 mork
VÖ: 16.09.2022
(Peaceville Records)

Style: Black Metal

Homepage:
MORK

Thomas Eriksen, der Mann hinter MORK legt nach seinem letztjährigen Album „Katedralen“ nun eine EP nach, bei der mit dem Opener und Titelsong klassisch frostiger Black Metal aus den Boxen kommt, wo die Klampfe total eisig ist und der keifende Gesang Mark und Bein erschüttert. Wenn dann auch noch das Tempo vollkommen nach oben geschraubt wird und es aus allen Ecken und Enden knallt, bin ich ganz Ohr und das Beckengeschepper bei dem folgenden, drückenden Mid Tempo hat was. „Ormtunge“ rückt nicht vom Mid Tempo ab, kann aber mit seinen eisigen Riffs und den aggressiven Vocals totale aggressive Atmosphäre verbreiten, um das mit „Fodt til a herske (Med strykere)“ fortzusetzen. Hier kommen allerdings auch erhabene Parts hinzu, die stark tragend wirken. Mit den Live Stücken „Arv“, „Det siste gode i meg“ und „Svartmalt“ wird auch eindrucksvoll bewiesen, dass MORK auch live eine Macht sind und die düstere Atmosphäre und die Aggression auch vor Publikum bestens präsentieren und vor allem das letztere Stück voll geiler Atmosphäre bestückt ist, so dass diese EP auch 7,7 von 10 Punkten kriegt.


                             Der Schallplattenladen    mr flat logo    in Offenbach  am  Main

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.