NECRAMBULANT - A Feast Of Festering Flesh

09 Necrambulant
VÖ: bereits erschienen
(Gore House Productions)

Style: Brutal / Slam Death Metal

Homepage:
NECRAMBULANT

Neun Jahre nach ihrem Debüt kriegen wir von den Amis mal wieder eine neue EP zu hören, die mit „Propensity for Cannibalistic Pleasure“ beginnt und da gibt es eine ganze Weile schleppenden Death Metal zu hören, der am Ende dann mehr in die Richtung brutal Death tendiert und hier und da auch mal Slam Parts einstreut. „Internal Necrotic Putrefaction“ ist dagegen sehr vertrackt und ballert ab und zu mal heftig, und dieses Break lastige Spiel bleint auch in „Necromorphic Genesis of Celestial Horror“ das Hauptmerkmal. Dazu prügeln die Amis mal kurz und heftig, aber ohne den nötigen Druck aufzubauen. „Necro-Ambulatory Slamdemic“ rast erst mal extrem los, lässt sich dann aber immer weiter sacken und kommt das als vertrackte Death Nummer daher. Danach walzt „Messianic Despoiler“ leider ohne nennenswerte Höhepunkte und „Sacramental Murderous Phantasm“ kann wenigsten ein paar Mal kleinere Ausrufezeichen setzen.
Für den großen Teich des Brutal / Slam Death muss da in meinen Augen mehr kommen, denn das geht kaum an mich ran und so sind das leider auch nur 5,5 von 10 Punkten.


                             Der Schallplattenladen    mr flat logo    in Offenbach  am  Main

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.