RAMMSTEIN - "Rosenrot"


Image

VÖ: 28.10.05
Style: Metal
(Universal)

Homepage:
www.rammstein.de

Was soll man da noch großartig zu sagen? Seit über zehn Jahren sind Rammstein nun schon auf Erfolgskurs und der Wind steht von Veröffentlichung zu Veröffentlichung besser. Sie haben eine eigene Sparte des Metal erschaffen und wohl keiner deutschsprachigen Band in diesen Härtegraden wird es in den nächsten Jahren gelingen, nur annähernd in die Gefilde dieses monströsen ostdeutschen Schlachtschiffes vorzudringen. 'Reise, Reise' ist noch lange nicht außer Sichtweite und schon rollt mit Rosenrot eine neue Killerwelle in Richtung Festland. Wie zu erwarten, kopieren Rammstein sich auch hier nicht selbst, erfinden sich wieder einmal neu und sind dennoch unüberhörbar sie selbst. Mit Benzin, das vielen schon aus den Medien bekannt sein dürfte, eröffnet das Sextett sein Schauspiel und lädt ein zu 48 Minuten Musik- und Texterlebnis. Die Texte und Themen sind übrigens, ganz in Bandmanier, wieder sehr delikat, metaphorisch und sprachverliebt ausgefallen und auch ohne musikalische Untermalung mehr als existenzberechtigt. Deutschlands Metallyriker kreieren hier zudem eine imposante, druckvolle bis bedrückende, moderne Musiklandschaft. Unbedingt erwähnenswert ist das Stück Stirb nicht vor mir (Don't die before I do), das Sänger Till Lindemann im Sprach- und Wortabschlag mit Sharleen Spiteris charmanter Stimme darbietet. Meiner Meinung nach liegt hier eine Steigerung zum schon beeindruckenden Vorgängerwerk vor. Lasst euch ein auf die Reise mit Rosenrot!

Anspieltipps:
Mann gegen Mann
Stirb nicht vor mir

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.