KAOS KREW - "Under Destruction"


Image

VÖ: bereits erschienen
(Guitar Nine Records)

Homepage:
www.guitar9.com/undiscov56b.html

Die KAOS KREW aus Finnland spielt auf ihrer ersten CD überwiegend instrumentalen Heavy Rock. Diese Combo besteht aus drei Mitgliedern, zum einen aus Göran Fellman (Ex-STORMWING), der singt und die Lead Gitarre spielt, zum anderen Tomas Öst (Ex-WILD FORCE) der ebenfalls singt und den Bass betätigt. Zu guter Letzt ist da noch Uffe Skog, der Keyboards, Bass und Gitarre spielt und zudem auch singt. Also eigentlich ziemlich viele Sänger für eine Platte, die überwiegend instrumental ist, aber nun gut.

Die CD beginnt mit einem untypischen Song, nämlich einen gesungenen. Der Track heißt „Pain“ und erinnert ein wenig an RAMMSTEIN, nur mit englischen Text. Er hat viele elektronische Elemente, Sprechgesang und clean gesungenen Refrain. Super Gitarrenriffs und geiles Gitarrensolo zur Mitte des Songs. Prima Anfang, der Appetit auf den Rest macht.

Bei den folgenden Liedern kann man dann erkennen, warum die KAOS KREW ein instrumentales Album aufgenommen haben, denn sie beherrschen ihre Instrumente ziemlich perfekt. Bei „Slowvater“ kann man sich einen Drink holen und sich gemütlich in den Ohrensessel fläzen, denn hier haben die Jungs ein gnadenlosen Chillout Knaller vor dem Herrn gezaubert. Relaxen!!

Nun kann man wieder ganz entspannt den rockigeren Songs lauschen und einen weiteren Chilloutsong gibt es aber dennoch, und zwar den „Sunset Jam“. Einen gesungen Track gibt es aber auf dem Rundling nicht mehr. Also diese Platte ist denjenigen zu empfehlen, die auf instrumentalen Rock stehen.

Eins kann man feststellen, die KAOS KREW kann ihre RAMMSTEIN Einflüsse nicht verleugnen.

Anspieltipps:
Pain
Slowvater
Nemesis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen