ZORN - "Todesschwadron"


Image

VÖ: 14.10.05
(Black Attakk Records)

Homepage:
nicht angegeben

Die deutsche Black Metal Band Zorn steht für wahren Underground, was die Mannen um Drummer und Sänger Sabnock bereits auf ihren Vorgänger Alben „Schwarz Metall“ und „Menschenfeind“ bewiesen haben.

Wer jetzt denkt, dass sich die Band mit der neuen CD „Todesschwadron“ auf den Mainstream konzentriert, der solch sich arg täuschen. 

Zorn blasen in gewohnter Manier acht Tracks aus den Boxen, die an Härte und Aggression kaum zu überbieten sind. Der Sound ist auch wie gehabt trocken und untermalt die klirrende Kälte ihrer skandinavischen Kollegen.

Gleich der Opener „Der, Der Das Feuer Personifiziert (Hellfire Invasion)“ ist ein Black Metal Geschoss allererster Sahne. Mit „Parasitäre Dreckschergen“ legen Zorn Wert auf extrem hohe Geschwindigkeit, bleiben aber spielerisch auf höchstem Niveau. Alle Songs sind nicht einfach geschrubbt, sondern in Feinstarbeit ausgearbeitet und voll durchdacht. Wie ein Dampfhammer mit leicht thrashigen Anleihen ist der Track „Der Wind Und Sein Klagendes Heulen“, in diesem Song sind Zorn auch mal für die Abwechslung kurz vom Gaspedal gegangen und die Nummer etwas dunkler zu gestalten. Zum Highlight der Platte mutiert aber der Song „Sturmwind In Den Mauern Der Verdummungsstädte“, hier geht die Band erst mal extrem zäh, bedrohlich und finster zu Werke, gelegentliche Doublebass Attacken kündigen den Sturm schon an, der nach eisigen Gitarrenparts dann vollends losbricht.

Genau die Gitarrenarbeit von Nachtschatten sei hier positiv erwähnt, denn wenn jemand versucht, die Song wie er zu spielen wird er merken, dass hier extrem viel gegriffen wird und höchstes Potential in diesem Sechs Saiten Mann steckt. Der Rausschmeißer „Stahlgewitter Des Zorns“ ist dann noch mal so ein richtiger Schlag in die Fresse, absoluter Highspeed Black Metal, der für wahren Underground steht.

Auf jeden Fall hat hier das Label ein ganz heißes Eisen in Sachen Black Metal unter seinen Fittichen, denn Zorn brauchen keinen Trend, keinen Kommerz oder sonst irgend etwas, Zorn steht für geradlinigen und phantastischen Black Metal aus deutschen Landen, der mit jedem internationalen Act jederzeit mithalten kann, wenn nicht sogar übertrifft.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen