Zur Zeit finden keine Konzerte statt. Sobald es auf den Brettern wieder rund geht, bekommt Ihr hier auch wieder die Informationen dazu.


TOWERSOUND - "Towersound"


Image

VÖ: 13.05.05
(Brennus Music)

Homepage:
http://english.towersound.net/

Erstmals kontaktierten uns Towersound im März diesen Jahres, um sich kurz vorzustellen und nun kam Post aus Frankreich. Inhalt: Ein nettes Anschreiben, ein schön aufgemachtes Info-Blatt und … das Debüt-Album der jungen Band. Und „jung“ ist in diesem Fall gleich doppeldeutig: Die drei Bandmitglieder Jon, Lonn und Flo sind zwischen 17 und 26 Jahren jung …

Towersound wurde im Jahr 2000 von den Brüdern Jean-Christophe (Jon) und Laurent (Lonn) Lecomte gegründet, im Jahr 2001 kam der „kleine Bruder“ Florian (Flo) hinzu. Ihren Bandnamen verdanken sie dem Haus, in dem sie leben und arbeiten: Ein altes Gebäude mit Turm in der Nähe von Saint-Flour in Cantal in der Auvergne.

Im Laufe der Jahre entwickelte sich ihre Musik von progressiver Rockmusik zu Melodic Power / Heavy Metal.

Der Hammer: Die drei Brüder sind allesamt autodidaktische Musiker! Aber anscheinend mit soviel Leidenschaft bei der Sache, dass man hier wirklich nur den Hut ziehen kann … SUPER!

In den Jahren 2002 und 2003 nahmen sie ihre ersten Demo-Alben auf und unterzeichneten 2004 beim französischen Metal-Label Brennus Music, das nun ihr selbstbetiteltes Debüt-Album „Towersound“ auf den Markt bringt. Wohlbemerkt: Produziert und gemastert wurde die CD in „Heimarbeit“, auch das sehr aufwändige Cover-Artwork und das 16 Seiten umfassende Booklet wurde in Eigenregie erstellt. 

Und da wären wir auch schon beim Kern der Sache – die Musik von Towersound:

Das Album beginnt mit einem wunderschönen Instrumental-Song, der mit Orgelklängen sehr an Kirchenmusik erinnert. Im zweiten Song („Towersound“) erzählen sie ihre Geschichte, wie sie das beeindruckende Haus gefunden haben, das ihr Namensgeber war … „tree united souls will do it forever … we’re the keepers of the voice of a tower“ …

“Devils Of The Night” und „Hell’s On Speedway“ sind zwei rockige Nummern, die schnell ins Ohr gehen.

„Shine Over Me“ beginnt mit einem Klavierpart, schnell setzen Gitarre und die klare und eindrucksvolle Stimme von Jon ein … Das Lied frisst sich ebenso schnell in die Gehörgänge.

Mit “Bring Your Life To Light” beginnt ein Song der härteren Gangart und mit „My Wild Rose” haben Towersound eine wunderschöne Ballade auf ihr Album gepackt …

„It’s A Good Day To Die“ rockt gut los und Drummer Flo kann sich hier so richtig austoben.

Das Highlight schlechthin ist Song Nr. 9 – „Final March, Last War“, eine Bombast-Nummer, bestehend aus 5 Parts: „Desolation“ (Instrumental), „We’ll Rise Up Against The Darkness“, „Courage Shall  Guide Us To Victory”, “Final March, Last War” und “Marks And Memories”. Streicher, Flöte – das ganze Orchesterprogramm … Die Mini-Metal-Oper dauert über 12 Minuten, wird aber zu keinem Zeitpunkt langweilig.

„Enchanted Alloy“ ist ein bombastischer Instrumentaltitel.

Mit „Doomed At Dawn“ haben die Jungs noch einen Bonus-Track draufgepackt, der es in sich hat.

Und wer denkt, das war’s … der irrt – denn die Scheibe schließt ab mit einem sog. Ghost-Track namens Misty Lands. Es handelt sich dabei um ein wunderschönes Instrumental-Stück mit Gänsehaut-Effekt …

Towersound mischen klassische Musik, progressiven Rock, Melodic Metal, Hardrock, keltische Musik und Metal – alles sehr kreativ und abwechslungsreich! Dieses Debüt-Album gefällt mir alles in allem sehr gut und ich hoffe, dass man von Towersound noch mehr zu hören bekommt …

Der Silberling erscheint am Freitag, den 13. – Aberglaube hin oder her … manchen bringt dieses Datum viel Glück und eben dieses wünsche ich der jungen Band von ganzem Herzen!!!

Tracklist:
Prelude To The Tale Of …
Towersound
Devils Of The Night
Shine Over Me
Hell’s On The Speedway
Bring Your Life To Light
My Wild Rose
It’s A Good Day To Die
Final March, Last War
Enchanted Alloy (Instrumental)
Doomed At Dawn (Bonus Track)
Misty Lands (Ghost Track, Instrumental)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.