FREEDOM CALL - "The Circle Of Life"


Image

VÖ: 21.03.05
(Steamhammer / SPV)

Homepage:
www.freedom-call.net

Freedom Call verblüffen mich im Moment ganz schön. Erst veröffentlichten sie vor ein paar Monaten nach nur drei Studioalben ihr erstes Live-Album „Live Invasion“ incl. der in Deutschland offiziell nicht erhältlichen EP „Taragon“, was zu Spekulationen eines bevorstehenden Labelwechsels anregte. Dann legen sie eben bei dem gleichen Label ihr viertes Studioalbum „The Circle of Life“ nach. Und da kommt schon die nächste Kontroverse. Waren die Franken schon immer sehr melodisch, gepaart mit krachenden Riffs und Ohrwurmrefrains unterwegs, so überrascht mich der neue Rundling doch sehr.

Wüsste ich nicht, dass auf der CD Freedom Call steht und mir Cede Dupont’s Gitarrenklänge und die Stimme von Chris Bay bekannt vorkommen würde ich sagen, hier hat sich eine Band bei diversen Happy Metal Bands aus Skandinavien bei den Refrains, Chören und den Gesangslinien bedient. Der Opener „Mother Earth“ und später dann „The Rhythm of Live“ oder “Starlight”, um nur einige zu nennen, hätten locker vom Grundprinzip der Songs her auch auf dem bandeigenen Backkatalog platziert sein können. Ausnahmslos jeder der 12 neuen Tracks erscheint jetzt aber auf Ohrwurm getrimmt und das Keyboard ist weit in den Vordergrund gerückt, was teilweise in dieser Kombination etwas kitschig klingt. Ob es daran liegt, dass der Part von Rhythmusgitarrist Sascha Gerstner, der bekanntlich zu Helloween abgewandert ist, so ersetzt wurde, ergibt wieder Raum für Spekulationen. Aber keine Panik, es gibt nicht nur die vorgenannten Midtempo und Mitsing Ohrwürmer, die Live sicherlich zünden werden. Zum Ende des Scheibchens sind auch noch gute speedige Nummern wie „High enough“ und „Starchild“ platziert, von denen ich mir persönlich mehr gewünscht hätte. Als letztendlich wohl stimmender Abschluss ist mit dem Titeltrack noch ein abwechslungsreicher und ein wenig episch angehauchter Track platziert.

Die Produktion, für die sich wie schon beim letzten Album „Eternity“ Chris Bay (voc.) und Dan Zimmermann (dr.) verantwortlich zeigen, weiß zu gefallen. „The Circle of Life“ ist ein Album, welches bei den F C, sowie den Hammerfall und den Fans anderer so genannter Happy Metal Bands sofort auf Wohlgefallen stoßen wird.

Anspieltipps:
Mother Earth
High enough
Starchild


                             Der Schallplattenladen    mr flat logo    in Offenbach  am  Main

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.