SPIRITUAL BEGGARS - "Live Fire!"


Image

VÖ: 27.01.06
Style: Hardrock
(InsideOut Music)

Homepage:
www.spiritualbeggars.com

Na, es gibt sie doch, die Lichtblicke, auf die man manchmal so lange warten muss. Liveauftritte der Beggars sind ja nun wahrlich nicht das Häufigste, das einem so passieren kann. Wenn es dann aber doch mal klappt, einen solchen auf DVD gebannt, verfolgen zu dürfen, sei er auch bereits aus dem Jahre 2003, verspricht das, ein Genuss zu werden. Was die Schweden um Michael Amott hier treiben, ist einfach fett, psychedelisch und geil. Die Band gibt auf der Bühne alles, da ist kein Mitglied ausgenommen. Die Beleuchtung passt und sorgt für die nötige Stimmung und Sänger JB, der seit dem Album “On Fire“ im Bandkader vertreten ist, erbringt von Anfang bis Ende eine Stimmleistung, die es in sich hat. In der richtigen Lautstärke angesehen und -gehört, weiß dieses audiovisuelle 70er lastige Musikereignis mit fetten Gitarrenriffs irgendwo zwischen Deep Purple, Black Sabbath, Danzig und Corrosion Of Conformity, den Zuschauer von Beginn an mitzureißen. Die Hammondorgel, die ja einen großen Bestandteil der Musik der Spiritual Beggars ausmacht, kommt auch im Livemix nicht nervig, wie mancher vermuten könnte, sondern hat das perfekte Feeling und lässt die Songs durch weite Sphären schweben, wodurch sie perfekt den Kontrast zu den erdigen, oft bluesigen Gitarren bildet. Neben Killerhits wie 'Angel Of Betrayal', 'Wonderful World' und 'Euphoria' sind auch sechs Stücke aus JBs Einstandswerk “On Fire“ mit von der Partie. Neben der Show im Londoner Mean Fiddler-Club enthält die DVD zudem auch noch saftig Zusatzmaterial, was Fans der Truppe besonders freuen dürfte und denen, die noch nicht so viel über die Band wissen, ein kleines Kennenlernprogramm bietet. Unter anderem gibt es den Tourfilm 'Monstergroove 03' zu sehen, der amüsante Backstage- und Roadmomente inne hat. So wird der neugierige Mattscheibensitzer beispielsweise Zeuge eines unterhaltsamen Mitteilungsversuchs des Banddrummers Ludwig Witt nach etwas exzessiverem Alkoholkonsum. Außerdem gibt es noch sympathische Interviews mit Herrn Amott und JB, Wissenswertes über die Bandgeschichte und eine Slideshow. Hier kann ich mit gutem Gewissen gute Unterhaltung wünschen.

Songs:
Intro
Beneath the skin
Fool's gold
Monster astronauts
Angel of betrayal
Young man, old soul
Blind mountain
Mantra
Wonderful world
Killing time / Not fragile
Euphoria

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen