SERIE - Black Sails - Staffel 3

VÖ: 14.12.17
(20th Century Fox Home Entertainment)

Homepage:
www.fox.de

 

Klapptext:

Nach dem Niederbrennen von Charlestown lebt die gesamte Neue Welt in Angst vor Captain Flint. Seine Kampagne des Schreckens schlägt in Wahnsinn um und neue Bedrohungen tauchen auf, sodass John Silver die Menschlichkeit des Ungeheuers wecken muss, bevor Flints Krieg sie alle umbringt. Unterdessen hat auf der Pirateninsel Nassau ein neuer Tag begonnen. Eleanor Guthrie steht in London vor ihrer Verurteilung und Jack Rackham hofft sein Erbe als der König der Diebe durch sein Vermögen an spanischem Gold sichern zu können. Er wird hierzu mit der Rückkehr eines der berüchtigtsten Kapitäne der Geschichte konkurrieren müssen, der für die gemeinsame Heimat eine andere Vision hegt. Aber auch mit der komplizierten Vergangenheit mit seinem wichtigsten Verbündeten, Captain Charles Vane, muss sich Rackham auseinander setzen. Doch dann werden alle auf die Probe gestellt, als ein neuer Gegner Anspruch auf Nassau erhebt.

 

Kritik:

Wieder hinkt die Deutsche Veröffentlichung der amerikanischen fast ein Jahr hinterher. Über ein Erscheinen sollte man aber nach wie vor dankbar sein, wie der Downgrade von BluRay-Version auf DVD-Version deutlich unter Beweis stellt. Wie schon bei vielen anderen Serien bietet man mitten in der Serie auf einmal nur noch die billige minderwertige DVD Version an und scheint auf Käuferbelange in Zeiten von 4 K und und immer besseren Bildauflösungen und größeren Fernsehbildschirmen keinerlei Wert mehr zu legen. Ein Ärgernis was leider viel zu oft Schule macht. Wer will den gerne eine verpixelte Quelle auf einem 60 Zoll TV schauen ? Wer also Wert auf Qualität legt greift an dieser Stelle bereits auf die Französische Version zurück, die deutschen Ton bietet und hier immerhin in BluRay Qualität genießbar ist. So genug zu diesem Ärgernis. Kommen wir zu den Inhalten. Black Sails bleibt auch weiterhin sehr Charakterdominiert. Wenig Action, dafür viel Entwicklung der Personen. Jeder hat zu schauen, wo er bleibt, denn die Luft wird dünn. Sowohl auf See als auch auf Nassau. So positionieren sich fast alle Hauptcharaktere neu, suchen sich vermeintlich sichere Schlupflöcher, schmieden neue Allianzen oder brechen diese. Schleichen sich dann Action Szenen ein, so sind diese weiterhin hochwertig und spannungsgeladen präsentiert und eingefangen. Black Sails ist auch mit Staffel 3 sehr abwechslungsreich und vielschichtig kreiert, bietet neben der tollen Optik sehr gute Schauspieler und ein interessantes Skript. Ich persönlich mag die Exotik der Serie sehr. Zum Bild wurde weiter oben glaube ich bereits schon alles gesagt. Nicht zeitgemäß ! Ein ärgerlicher wie unnötiger Rückschritt. Dasselbe gilt für den Ton der zwar in Ordnung geht und recht druckvoll aus den Boxen bollert, aber nur in DD 2.0 vorliegt. Die Specials sind wie schon bei den Vorgängerstaffeln fast zu vernachlässigen. Teilweise nur 3 Minuten lange Schnipsel, die man sich hätte sparen können, während man andere zum Beispiel „Die Welt von Black Sails“ unnötig in die Länge zieht und aufbläht.
Fazit: Eine nach wie vor hochwertige wie sehenswerte Serie im eher spärlichen Gewand. Gerade in puncto Auflösung hätte hier ohne Wenn und Aber einfach mehr drin sein müssen. Ansonsten behauptet Black Sails den Piraten-Thron ein weitere mal mit Leichtigkeit und hohem Unterhaltungswert. 7 von 10

Filmdaten:

FSK: 16
Länge: 9 Stunden 10 Minuten
Bildformat: 16:9 (!.78:1)
Ton: Englisch DD 5.1, Deutsch DD 2.0, Französisch DD 2.0
Untertitel: Englisch, Französisch, Deutsch
Extras: Was bisher geschah, Die Welt von „Black Sails“, Der Sturm, Die letzten Worte des Piraten, Blackbeard: Ein Pirat des 18. Jahrhunderts, Woodes Rogers

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen