FILM - Wish Upon

11 whishupon

VÖ: 27.11.2017
(Splendid Film)

Homepage:
SPLENDID FILM

Im Vorfeld war bei mir die Freude auf diesen Streifen sehr groß, denn folgender Inhalt hat auf jeden Fall meine Neugier geweckt:
Im neuen Thriller des Regisseurs von „Annabelle“ haben es die 17-jährige Clare Shannon (Joey King) und ihre Freundinnen Meredith (Sydney Park) und June (Shannon Purser) nicht leicht an der Highschool. Clares Vater (Ryan Phillippe) schenkt ihr eines Tages eine alte Spieluhr mit einer Inschrift, die besagt, dass dem Besitzer der Uhr alle Wünsche in Erfüllung gehen sollen. Clare hat nichts zu verlieren und spricht ihren ersten Wunsch aus. Zu ihrer Überraschung erfüllt er sich! Kurze Zeit später besitzt sie alles, was sie sich jemals erhofft hat: Geld, Ansehen und ihren Traumprinzen. Alles scheint perfekt zu sein. Doch dann sterben die Menschen, die ihr am nächsten stehen, auf grausame Art und Weise. Clare hat Blut an ihren Händen und muss die Spieluhr loswerden, bevor sie selbst und alle, die sie liebt, den ultimativen Preis zahlen müssen.
Es fängt alles an, als Clare ihre Mutter auf dem Dachboden findet, die sich erhängt hat und auch dieses Trauma begleitet sie ihr ganzes Leben, so ist sie, und nicht nur deshalb, in der Schule auch eher die ruhige und wird dadurch immer gehänselt. Dann passt es ihr auch nicht, dass ihr Vater gerade vor ihrer Schule im Müll wühlt, weil sie dadurch noch mehr Spott bekommen könnte, aber die Spieluhr, die ihr Vater findet, macht sie neugierig. Als sie dann auch noch erfährt, dass die Spieluhr Wünsche erfüllt, glaubt sie erst gar nicht an den Hokuspokus, probiert es aber trotzdem aus und ist sehr überrascht, als ihr Wunsch in Erfüllung geht. So spricht sie immer mehr Wünsche aus, ihre Freundinnen sind anfangs begeistert und bekommen auch vom Glück der Clare so einiges ab, doch sie muss feststellen, dass jeder Wunsch seinen Preis hat. Das ist in diesem Streifen so geschickt wie bei den „Final Destination“ Filmen gemacht, so dass man im Endeffekt nicht glaubt, dass es etwas mit Clare's Wünschen zu tun hat, sondern es sieht immer nach einem Unfall aus. Dabei ist es immer hochinteressant, wen es warum als nächstes treffen wird und als Clare mitbekommt, dass andere für ihre Wünsche zahlen müssen, gerät sie doch arg in Panik. Der Film ist ultraspannend gemacht und fesselt zu jeder Sekunde, ich habe mich auch öfter wie einmal erwischt, als ich so richtig zusammengezuckt bin und so könnten Filme immer sein. WISH UPON ist ein super Film, den ich gerne mit 8,9 von 10 Punkten belohne.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen