WWE - NXT - From Secret To Sensation

11 wwenxt1

VÖ: bereits erschienen
(Fremantle Media)

Homepage:
WORLD WRESTLING ENTERTAINMENT


Mit NXT hat die WWE einen eigenständigen Brand erschaffen, bei dem Nachwuchs Wrestler die Chance bekommen, sich zu beweisen und wenn man sieht, wer alles hier in den Ring steigt und wen man dann bei RAW oder auch „Smackdon Live!“ wieder sieht, der kann locker erkennen, dass die WWE hier künftige WWE Superstars unter Vertrag hat, die es schaffen können, Legenden zu werden.
Den Anfang macht ein Countdown, bei dem Wrestler von Platz 25 bis 1 aufgelistet sind und ihre Kollegen lassen uns auch zu den einzelnen Personen ihre Meinung wissen. Für mich war es schön anzusehen und auch etwas überraschend, dass sehr viele weibliche Wrestlerinnen hier aufgeführt sind, das zeigt alleine schon, wie sehr das Women's Wrestling wieder an Wert gewonnen hat und ob man am Ende der WWE mit der Wichtigkeit der Wrestler und ihren „Platzierungen“ hier zustimmt, ist egal, jeder hat seinen Fave und ich denke mal, hier würde wahrscheinlich jeder anders bewerten. Leider finde ich es etwas schade, dass hier fast nur Athleten aufgelistet sind, die man jetzt schon in den führenden House Shows sehen kann, ich hätte viel lieber ein paar Gesichter gesehen, die es noch nicht in die Main Roster geschafft haben, um mir einen noch größeren WWE NXT Einblick zu verschaffen. Im Countdown werden nur Match Sequenzen gezeigt, was sich nach Platz eins dann ändert, denn dann fährt WWE NXT Matches in Hülle und Fülle auf, wobei mir die Kämpfe der „NXT Takeover“ Veranstaltungen am Meisten zusagen. Erstaunlich finde ich auch, dass Leute wie Bo Dallas, Tyler Breeze oder auch Xavier Woods bei NXT viel besser ankommen als jetzt, über einen Kewin Owens, Cesaro oder den ersten NXT Champion überhaupt, Seth Rollins muss man ja keine Worte verlieren. Zudem haben es solche Brocken wie Bray Wyatt, Big E oder auch Fin Balor locker in die Main Shows geschafft, aber Baron Corbin und Sami Zyan sind nicht ohne und wenn man sieht, was für Reaktionen Shinsuke Nakamura hervor ruft, der wird auch wie ich dran glauben, dass er bald wieder Champion Gold um die Hüften tragen wird. Bei den Damen sind für mich Sasha Banks und Becky Lynch natürlich hoch im Kurs, aber Asuka oder auch Charlotte Flair bringen Top Leistungen, jedoch ist meine Favoritin aus NXT eindeutig Paige, die mit ihrem Charisma und ihrem Wrestling mich voll überzeugt hat. Und da ist auch noch eine Ember Moon, die zu überzeugen weiß und die ich auch gerne in den Main Shows sehen würde. Die Tag Team Szene wird natürlich auch unter die Lupe genommen und vor allem Enzo Amore und Big Cass sind da meine Faves, aber leider kriegen wir zu wenig von dem Stable SAnitY zu sehen, die Ausschnitte haben es in sich und ich würde mir wünschen, viel mehr von denen zu sehen.
Auf jeden Fall sind hier über 500 Minuten vollgepackt mit WWE NXT, die sich für jeden Fan lohnen und ich hoffe, dass auch bald mal reine NXT Veranstaltungen als DVD / Blu-Ray herauskommen. Diese Wrestler und Wrestlerinnen sind nicht der nur der Nachwuchs, sondern auch die Zukunft und mich hat es so begeistert, dass am Ende 8,3 von 10 Punkten auf der Haben Seite stehen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen