FILM - Racer And The Jailbird

10 racerandthejailbird

VÖ: bereits erschienen
(Koch Media)

Genre: Drama / Action

Homepage:
KOCH MEDIA

Mit einem reinen Blick auf das Cover kann man diesen Film wohl nicht sofort einem Genre zuordnen, also diesen Inhalt lesen und sehen, was dabei heraus kommt:
Schnelle Autos, europäische Topstars und eine Liebe, die selbst dem Verbrechen trotzt: Nachdem sich Rennfahrerin Bénédicte, genannt Bibi und Gangster Gino Hals über Kopf auf der Rennstrecke verlieben, wird ihre Beziehung schnell auf eine harte Probe gestellt. Denn Ginos kriminelles Umfeld lässt ihn ebenso wenig aus den Augen wie die Polizei. Und so müssen die Rennfahrerin und der Knastvogel bald schon folgenschwere Entscheidungen treffen...
Bibi und Gino, gegensätzlicher könnten die Beiden anfangs definitiv nicht sein, Bibi als erfolgreiche Rennfahrerin und Gino ein Gangster, der aber Charme besitzt und dadurch kommen sich die Beiden auch näher. Bibi's Vater ist zwar strickt dagegen, aber das interessiert niemanden der Turteltauben, sie lernen sich näher kennen und dadurch auch lieben. Bibi rast mit ihrem neuen Freund mit dem Porsche durch die Gegend, bis die Polizei kommt und Gino wohnt auch bei ihr. So lernt dieser seine Bibi genau kennen und weiß alles über sie, doch umgekehrt gibt es da gar nichts, was unsere Lady von ihrem neuen Freund weiß, im Gegenteil, sie war sogar noch nie in seiner Wohnung. Gino will unbedingt vermeiden, dass sie hinter seine kriminelle Vergangenheit kommt, was sich aber durch die Beobachtung durch die Polizei und seine Kumpels, die ein neues Ding drehen wollen, dann doch heraus kommt. Und es muss ja so passieren, der Überfall geht schief und Gino muss in den Knast, was noch nicht das Schlimmste ist, denn bei Bibi bricht der Krebs aus und das stellt so ziemlich alles auf eine harte Probe.
Dieser Film ist mit 130 Minuten verdammt lang und dadurch gibt es auch so manche Längen, aber die Geschichte ist sehr packend und ich hoffe, dass ich hier nicht zu viel verraten habe, denn mit den Wendungen kann man im Vorfeld nicht wirklich rechnen.
Hier ist der Drama Anteil klar im Vordergrund und wird etwas von Action Passagen aufgelockert, was am Ende 7,5 von 10 Punkten macht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen